Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Lichtkunst zieht in die Bremer City ein

Wirtschaftsressort und CityInitiative setzen im Rahmen des Aktionsprogrammes Innenstadt die Weihnachts- und Winterbeleuchtung neu in Szene

25.11.2020

Pressemitteilung der City Initiative Bremen und der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa:

Den Kennedy-Platz schmücken vier bis zu sechs Meter hohe Tannen, 35 beleuchtete Kugeln zieren das Dach der Wallpassage und vier fünf Meter hohe Hirsche in den Wallanlagen begrüßen direkt am Eingang zur Bremer City die Besucher – und das ist nur ein Teil der neuen Dekorationen, die seit Wochenbeginn für winterlich-weihnachtliche Atmosphäre in der Bremer Innenstadt sorgen. Bis zum 1. Advent werden an unterschiedlichen Orten in der Innenstadt die restlichen Girlanden und Objekte angebracht und mit 70.000 LED-Birnen zum Strahlen gebracht. Abgebaut werden die Weihnachtsbeleuchtung und -dekorationen am 7. Januar. Die rund 100 mit Lichtern geschmückten Bäume erleuchten noch bis Ende Februar die dunkle Winterzeit.

Geplant und umgesetzt wurde das zusätzliche Beleuchtungs- und Dekorationskonzept im Auftrag der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa von der CityInitiative. Es ist Teil des Aktionsprogramms Innenstadt. Aus Mitteln des Wirtschaftsressorts werden die zusätzliche Beleuchtung, Dekorationen und Lichtkunst 2020 mit rund 200.000 Euro gefördert. Erstmals zur Weihnachtszeit werden bis zum 27. Dezember die Fassaden des Rathauses, des Schütting, der Handwerkskammer und des swb-Gebäudes mit Video- und Bildprojektionen durch die CityInitiative in ein neues Licht getaucht, und zwar täglich von 16 bis 22 Uhr. International tätige und prämierte Lichtkünstler rund um den gebürtigen Bremer Florian Stelljes haben die Illuminationen exklusiv für die bekannten Bremer Gebäude kreiert.

Das Anschalten der Projektionen übernahm am heutigen Mittwoch, 25. November, um 17 Uhr die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Kristina Vogt: "Die festliche Beleuchtung und winterliche Dekorationen gehören zu den ersten sichtbaren und strahlkräftigen Maßnahmen aus dem Aktionsprogramm Innenstadt. Sie stimmen Bremer und Bremerinnen sowie Butenbremer, Besucher, Händler und Arbeitnehmer in der City auf die Vorweihnachtszeit ein und verwandeln das Geschenkebesorgen in eine Entdeckungstour. Als der Bremer Senat aufgrund der Corona-Pandemie den Weihnachtsmarkt absagen musste, haben Mitarbeiter der CityInitiative und des Wirtschaftsressorts schnell reagiert und mit viel Engagement für die zusätzliche Beleuchtung gesorgt. Für diesen Einsatz möchte ich mich bedanken. Mein Dank gilt zudem den Gebäudeeigentümern, die die Projektionen ermöglichen."

"Uns freut es sehr, dass wir noch kurzfristig die national und international anerkannten Lichtkünstler um Florian Stelljes für die Illuminationen haben gewinnen können. Die Bremer City bekommt so an vielen Ecken ein neues Gewand, das es beim Weihnachtsshopping und Bummel durch die Innenstadt zu bestaunen gilt", so Carolin Reuther, Geschäftsführerin der CityInitiative Bremen Werbung e.V.

Die CityInitiative Bremen Werbung e.V. vertritt die Interessen ihrer Mitglieder aus Einzelhandel, Gastronomie, Hotellerie, Kultur und weiteren Dienstleistungen der Bremer Innenstadt gegenüber der Politik und den Medien – und vernetzt sie untereinander. Als Experten für Citymarketing und Innenstadtthemen organisiert die CityInitiative Veranstaltungen, kümmert sich um Werbemaßnahmen, schafft Aufenthaltsqualität und managt den Standort. Sie ist Projektträger für BID’s. Zurzeit hat die CityInitiative etwa 180 Mitglieder.

Das Aktionsprogramm Innenstadt wurde am 25. August 2020 vom Senat beschlossen, um die Folgen der Corona-Pandemie abzufedern. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Senatskanzlei, der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau sowie dem Senator für Kultur – unter der Federführung von Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte und finanziert über den Bremen-Fonds. Das Aktionsprogramm Innenstadt umfasst insgesamt über 30 Einzelmaßnahmen, die bis Ende 2021 schnell und unkompliziert umgesetzt werden und die Bremer City nachhaltig stärken sollen.

Weitere Informationen unter www.bremenwirdneu.de.

Ansprechpartnerin für die Medien:
Kristin Viezens, Pressesprecherin bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa,
Tel.: (0421) 361-59090,
E-Mail: kristin.viezens@wae.bremen.de