Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Runder Tisch der Veranstaltungsbranche tagte zum zweiten Mal

09.11.2020

Der Runde Tisch der Veranstaltungswirtschaft hat sich am vergangenen Donnerstag (5. November 2020) zum zweiten Mal getroffen. Beschäftigte der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa informierten die Teilnehmenden unter anderem über die Fortschritte bei der Umsetzung des Bürgerschaftsbeschlusses von Anfang Oktober, mit dem die Branche unterstützt werden soll. Finanzielle Mittel in Höhe von 2,8 Millionen Euro sollen Corona-bedingte Einnahmeausfälle abmildern.

Die Deputation für Wirtschaft und Arbeit hatte bereits am 4. November Zustimmung für das Veranstaltungsförderungsprogramm signalisiert, im Haushalts- und Finanzausschuss (HaFa) steht das Thema aktuell für Freitag, 13. November, auf der Agenda. Sollten beide Gremien zustimmen, gibt es in der zweiten Novemberhälfte eine Informationsveranstaltung. Förderanträge können nach aktuellem Stand voraussichtlich ab Mitte November eingereicht werden. Die entsprechenden Formulare und Informationen werden dann auf der Website der Wirtschaftsförderung Bremen (WFB) veröffentlicht. Geplant ist zudem, dass die konkrete Beratung individuell durch die WFB erfolgt. Zur Vertiefung bestimmter Themen des Bürgerschaftsbeschlusses und weiterer Informationen zu den Novemberhilfen wurden für die kommenden Wochen Sondersitzungen verabredet.

Der Runde Tisch wurde Mitte Oktober als Forum für die Branche eingeführt, um gemeinsam passende Unterstützungs- und Fördermaßnahmen zu entwickeln. Zu den Mitgliedern gehören Vertreter von Alarmstufe Rot, der Bremer-Gastro-Gemeinschaft, Clubverstärker, DEHOGA, Spezialgewerken, Betreiber der großen Veranstaltungshallen in Bremen und Bremerhaven sowie Beschäftigte der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Häfen. Als neues Mitglied wurde am Donnerstag Jörn Meyer vom Metropol Theater Bremen begrüßt, der in dieser Runde für die privaten Theater spricht.

Ansprechpartnerin für die Medien:
Kristin Viezens, Pressesprecherin bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Tel.: (0421) 361-59090, E-Mail: kristin.viezens@wae.bremen.de