Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Der Spielplatz Mitteldorfer Straße in Mahndorf soll erweitert werden - Öffentliche Vorstellung der Planungsskizze

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Der Spielplatz Mitteldorfer Straße in Mahndorf soll erweitert werden - Öffentliche Vorstellung der Planungsskizze

26.08.2020

Nachdem im Frühsommer zahlreiche Kinder, Eltern und Nachbarn in einer Fragebogenbeteiligung ihre Wünsche und Ideen für die Gestaltung des Spielplatzes gemalt und beschrieben haben, ist nun daraus eine Planungsskizze entstanden. Ziel ist es, die bestehenden Spielmöglichkeiten zu vervollständigen und zu erneuern.

Diese Planungsskizze wird direkt auf dem Spielplatz ausgehängt. Die zuständige Mitarbeiterin vom Fachdienst Spielraumförderung und der Planer werden am Montag, 31. August, von 16.30 bis 17.30 Uhr persönlich vor Ort sein, um unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln, die in der Corona Pandemie notwendig sind, die Skizze vorzustellen. Die Öffentlichkeit ist eingeladen, sich vor Ort zu informieren.

Bei der Beteiligung wurde deutlich, dass der Spielplatz vor allem aufgrund seiner Größe und des alten Baumbestandes beliebt ist. Jedoch bietet er für die jüngeren Kinder, außer einem in die Jahre gekommenen Spielhaus, kaum Spielmöglichkeiten. Das soll sich nun ändern. Geplant ist ein kleines Spielgerät mit Rutsche für die Kleinen, eine Wippe, ein neues Spielhaus und einiges mehr. Die ersten Maßnahmen sind für den Herbst/Winter 2020 geplant, der Rest soll in 2021 fertiggestellt werden.

Die Redaktionen sind herzlich um entsprechende Veröffentlichung des Hinweises gebeten.

Ansprechpartner für die Medien:
Dr. David Lukaßen, stellv. Pressesprecher bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, Tel.: (0421) 361-6682, E-Mail: David.Lukassen@soziales.bremen.de