Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Senat beschließt 14 zusätzliche Ausbildungsplätze

14.05.2019

Der Senat hat heute (14. Mai 2019) beschlossen, die Zahl der Ausbildungsplätze für Verwaltungsfachangestellte in diesem Jahr von ursprünglich 48 auf insgesamt 62 zu erhöhen. Um die Qualität des Unterrichts sicherzustellen, wird außerdem eine zusätzliche Lehrkraft an der Verwaltungsschule der Freien Hansestadt Bremen eingestellt. Bürgermeisterin Karoline Linnert erklärt: „Unser serviceorientierter öffentlicher Dienst braucht qualifizierte Nachwuchskräfte. Verwaltungsfachangestellte werden in vielen Bereichen der Verwaltung gebraucht – beispielsweise im Amt für Soziale Dienste oder dem BürgerServiceCenter.“

Bereits im Januar hat der Senat die Ausbildungsplanung für 2019 beschlossen. 2019 werden junge Menschen sowohl mit Mittlerer Reife als auch mit Abitur als angehende Verwaltungsfachangestellte eingestellt. Es ist davon auszugehen, dass ein Teil der fertig ausgebildeten Verwaltungsfachangestellten mit Abitur nicht in der Verwaltung weiter arbeiten, sondern ein Studium im Anschluss an ihre Ausbildung beginnen wird. Die erhöhten Ausbildungszahlen sollen dafür sorgen, dass auch 2022 der Bedarf an Fachangestellten im Bremer öffentlichen Dienst gedeckt werden kann.

Ansprechpartnerin für die Medien:
Dagmar Bleiker, Pressesprecherin bei der Senatorin für Finanzen, Tel.: (0421) 361-4072, E-Mail: dagmar.bleiker@finanzen.bremen.de