Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Zukunftswerkstatt mit Kindern und Jugendlichen zur Umgestaltung des Spielplatz Adelenstraße in Gröpelingen

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Zukunftswerkstatt mit Kindern und Jugendlichen zur Umgestaltung des Spielplatz Adelenstraße in Gröpelingen

Senatorin Stahmann: „Erste prägende Demokratieerfahrungen“

22.03.2019

Mit einer Zukunftswerkstatt zur Ideensammlung sollen am Samstag, 30. März 2019, von 14 bis 17 Uhr Ideen für die Umgestaltung des Spielplatzes in der Adelenstraße in Gröpelingen gesammelt werden. Der Spielplatz braucht ein neues großes Spielgerät, damit die Kinder wieder einen Ort haben, an dem sie sich spielerisch entwickeln und entfalten können. Der alte Kletterturm war in die Jahre gekommen und musste aus Sicherheitsgründen abgebaut werden. Kinder, Jugendliche, Eltern und Interessierten aus der Nachbarschaft sind eingeladen, Wünsche und Ideen einzubringen. „Mit dem Beteiligungsverfahren steigt erfahrungsgemäß auch die Wertschätzung für die neuen Spielplätze“, sagte Anja Stahmann. Außerdem lernten Kinder in diesen Verfahren schon früh, „dass sie sich in die Gestaltung ihrer Lebensumwelt einbringen und etwas bewirken können. Das können erste prägende Demokratieerfahrungen sein“.

Die konkrete Umsetzung liegt beim Amt für Soziale Dienste und den Bremer Maulwürfen der JUS, Jugendhilfe und Soziale Arbeit gGmbH. Der Spielplatz Adelenstr. ist 1.754 Quadratmeter groß und befindet sich im Ortsteil Ohlenhof. Gepflegt wird er von den Bremer Maulwürfen.

Weitere Informationen bei der Spielraumförderin Stephanie Jaeger, 0421/361 30662, stephanie.jaeger@afsd.bremen.de, sowie bei Christian Poppe, von den Bremer Maulwürfen, 0421/696069-41, cpoppe@jus-bremen.de.