Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Bremen feiert den Start der E-Rechnung

28.11.2018

„Wir haben es geschafft! Bremen startet als erstes Bundesland die E-Rechnungsplattform. Mit diesem Projekt haben wir uns an die Spitze bei der Digitalisierung der Verwaltung gesetzt“, erklärte Finanzsenatorin Karoline Linnert beim heutigen feierlichen Startschuss (Mittwoch 28. November 2018) im Rathaus für die E-Rechnungsplattform. Sie dankte allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit: „Die Kooperation mit dem Bundesinnenministerium, dem Bundesfinanzministerium sowie Handels- und Handwerkskammer hat sich bewährt. Sie war der Schlüssel zum Erfolg!“

Finanzsenatorin Karoline Linnert begrüßte zahlreiche Gäste zum feierlichen Start der E-Rechnungsplattform im Rathaus, jpg, 115.9 KB
Finanzsenatorin Karoline Linnert begrüßte zahlreiche Gäste zum feierlichen Start der E-Rechnungsplattform im Rathaus

Bei der Podiumsdiskussion gab es viel Lob von allen Seiten für den Entwicklungsprozess und dessen Ergebnis. Wirtschafts- und Verwaltungsvertreterinnen und -vertreter waren sich einig: Die Nutzerinteressen wurden von Anfang an berücksichtigt. Mit einem speziellen Informations- und Schulungsangebot für Verwaltungsfachleute sowie für Firmen und Betriebe wurden und werden die Nutzerinnen und Nutzer des E-Rechnungsverfahrens über die Funktionsweise der neuen Software aufgeklärt.

Zum Abschluss der Veranstaltung betonte Finanzstaatsrat Henning Lühr: „Wir haben hier vor Ort eine tolle Crew, die alle Hürden erfolgreich bewältigt hat.“

Foto: Pressereferat, Die Senatorin für Finanzen