Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Zwölf Abschiebungen in die Ukraine und nach Moldawien

30.05.2018

Nach einer Razzia der Bundespolizei Anfang Mai gegen einen Schleuserring in mehreren Bundesländern hat das Migrationsamt Bremen in der vergangenen Woche zwölf Männer in die Ukraine beziehungsweise nach Moldawien abgeschoben. Die Ermittlungsbehörden warfen ihnen unerlaubte Einreise, Urkundenfälschung und illegale Beschäftigung vor. Gegen die Drahtzieher wird wegen banden- und gewerbsmäßigem Einschleusen von Ausländern ermittelt. Die Männer aus der Ukraine und Moldawien hätten eine Arbeitserlaubnis für Deutschland benötigt, die sie jedoch nicht besaßen. Stattdessen waren sie offenbar mit gefälschten EU-Pässen ausgestattet worden und hatten unter widrigen Umständen und zu Dumpinglöhnen auf Baustellen in Norddeutschland arbeiten müssen.