Sie sind hier:
  • Musikalischer Brückenschlag zwischen Bremen und Izmir

Senatskanzlei

Musikalischer Brückenschlag zwischen Bremen und Izmir

06.06.2017
Cover Programmflyer
Cover Programmflyer "Transition 2017"

"Eine Brücke von der Nordsee bis zur Ägäis" mit den Mitteln der Musik zu schlagen - das haben sich das Bremer westendProjektOrchester (wPO) und die Izmir müsik akademis (IZMA) für Donnerstag, den 8. Juni 2017 mit ihrem gemeinsamen Konzert im Bremer Rathaus (18 Uhr) vorgenommen. Damit wollen beide Gruppen die Verbindung der Kulturen aus Orient und Okzident stärken. Ein Anliegen, das in Situationen mit Kommunikationsstörungen mit der universellen Sprache der Musik gerade zur rechten Zeit kommt. Den Rahmen dafür bietet die seit 1995 bestehende Städtepartnerschaft zwischen der traditionsreichen Hafen- und Handelsstadt Bremen und der türkischen Metropole und Hafenstadt am Golf von Izmir (das historische Smyrna).

Bremens Finanzsenatorin, Bürgermeisterin Karoline Linnert, begrüßt die Akteure und Gäste zu diesem Konzert mit anschließendem Empfang in der Oberen Rathaushalle. Auf den Instrumenten Ud, Ney, Kemençe, Cello, Saxofon, Darbouka und Bendir werden sowohl traditionelle anatolische Melodien als auch Kompositionen des Bremer Saxofonisten Peter Dahm (Initiator des wPO) zu hören sein.

Der Eintritt für interessierte Bürgerinnen und Bürger ist frei. Es wir jedoch um vorherige Anmeldung unter info@westendbremen.de gebeten.

Das Konzert bildet den Auftakt für die von der Kulturwerkstatt westend organisierten Veranstaltungsreihe "Transition", die neben Konzerten auch gemeinsame Workshops umfasst und mit einem Konzert in der Kulturkirche St. Stephani am Sonntag, 11.Juni, um 18 Uhr abgeschlossen wird.

Hier der Flyer zum Programm... (pdf, 687.7 KB)... und hier auf türkisch (pdf, 542.1 KB).