Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Innovation zum Start der Sommertour - Senator Ralf Nagel im Technologiepark unterwegs

16.07.2008

Mit einer “Innovations-Tour“ hat am Dienstag (15.7.2008) die Sommertour des Senators für Wirtschaft und Häfen, Ralf Nagel, begonnen. Der Schwerpunkt lag dabei auf dem Besuch von Forschungseinrichtungen und Unternehmen im Technologiepark.


Senator Ralf Nagel informiert sich beim Besuch im DFKI über aktuelle Entwicklungen in der Robotik (v.r. Senator Ralf Nagel, Prof. Dr. Frank Kirchner, Direktor des DFKI in Bremen, Dr.-Ing. Jan Albiez, DFKI, Hans-Georg Tschupke, big, Dr.-Ing. Sylvain Joyeux, DFKI).

Senator Ralf Nagel informiert sich beim Besuch im DFKI über aktuelle Entwicklungen in der Robotik (v.r. Senator Ralf Nagel, Prof. Dr. Frank Kirchner, Direktor des DFKI in Bremen, Dr.-Ing. Jan Albiez, DFKI, Hans-Georg Tschupke, big, Dr.-Ing. Sylvain Joyeux, DFKI).


„Der Technologiepark lebt vom stetigen Austausch innovativer Ansätze zwischen Unternehmen und Forschungsinstituten. Die kurzen Wegstrecken sind dabei ein Erfolgsrezept des Technologieparks. Auch in Zukunft wird die Weiterentwicklung des Geländes rund um die Universität ein Schwerpunkt bremischer Wirtschaftspolitik bleiben.“ So lautete das Resümee von Senator Nagel im Anschluss an die Besuche. Nagel wies auch darauf hin, dass die die Deputation für Wirtschaft und Häfen im Juni ein Maßnahmenpaket zur Weiterentwicklung des Technologiestadtteils beschlossen hat. Bestandteil des Pakets war unter anderem die Errichtung eines zentralen Campus Park, der die Standortqualität rund um die Universität weiter verbessern wird.


Mit über 300 Unternehmen und mehr als 6.000 Beschäftigten außerhalb der Universität ist der Bremer Technologiepark einer der größten in Deutschland und der bedeutendste Standort für Technologie- und Wissenschaft in der Metropolregion Bremen/Oldenburg im Nordwesten. Er steht für die ökonomische und wissenschaftliche Erneuerung des Standortes Bremen, ist das erfolgreichste Projekt des wirtschaftlichen Strukturwandels und somit zugleich ein positives Symbol für die Sanierungsanstrengungen des Landes.


Folgende Unternehmen und Forschungseinrichtungen wurden während der Rundreise besucht:


  • Bremer Goldschlägerei BEGO,
  • FiconTec GmbH,
  • Bio-Gate AG,
  • Technologiezentrum Informatik (TZI),
  • Optoprecision GmbH,
  • Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI).


„Die Besuche haben verdeutlicht, in welch beeindruckender Vielfalt sich dort wissenschaftliche Erkenntnis und wirtschaftliches Handeln ergänzen“, so Senator Ralf Nagel. „Mit seiner Vielfalt ist der Technologiepark zugleich ein Markenzeichen für die Standortqualität Bremens. Dies gilt es künftig noch stärker herauszuarbeiten.“


Weitere Informationen sowie Fotos zur Sommertour sind auf der Homepage www.wirtschaft.bremen.de verfügbar.


[Foto: Senator für Wirtschaft und Häfen]