Sie sind hier:
  • Bürgermeister Dr. Scherf eröffnet Übergang zum „Haus in der Neustadt“ der Bremer Heimstiftung

Sonstige

Bürgermeister Dr. Scherf eröffnet Übergang zum „Haus in der Neustadt“ der Bremer Heimstiftung

04.03.2003

Brückenschlag zur Zionsgemeinde

Bürgermeister Dr. Henning Scherf hat schon viele Einrichtungen und Bauwerke eröffnet. Doch eine Brücke dürfte auch für ihn Seltenheitswert haben. Am Sonntag, 9. März, um 11 Uhr ist es soweit: Dann wird Bremens Regierungschef den neuen Übergang einweihen, der das „Haus in der Neustadt“ der Bremer Heimstiftung und die benachbarte Zions-Gemeinde der evangelischen Kirche räumlich direkt miteinander verbindet.


Das Ereignis beginnt um 10 Uhr mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Zions-Kirche. Daran werden auch Pastor Günter Sanders und Alexander Künzel, Vorstand der Bremer Heimstiftung, teilnehmen. Beide hatten das Projekt einer Einrichtung für Senioren im Areal zwischen Kornstraße und Hermannstraße im Juni 2001 initiiert und damit die Kooperation zwischen der Zions-Gemeinde und der Bremer Heimstiftung begonnen.


Insgesamt wurden 38 Wohnungen mit Service für rüstige jüngere Senioren geschaffen, die hier ein weit gehend unabhängiges Leben mit Versorgung im Notfall führen können. 26 seniorengerecht eingerichtete Wohnungen entstanden durch den Umbau eines Gebäudes an der Hermannstraße, 12 weitere in den „Gartenhäusern“ im besonders ruhigen Innenhof der Anlage, die von allen Seiten umgrünt ist. Dabei handelt es sich um durchweg mit Terrasse oder Balkon ausgestattete 2-Zimmer-Wohnungen mit ca. 37-60 qm Wohnfläche sowie 3-Zimmer-Wohnungen von ca. 74-81 qm, die sich besonders für ein gemeinschaftliches Wohnen eignen.


Die jetzt fertig gestellte Brücke ermöglicht es den Bewohnern, mit ein paar Schritten die Räumlichkeiten der benachbarten Zions-Gemeinde zu erreichen. Hier wird neben einer Reihe gemeinsamer Veranstaltungen und Aktivitäten ein stationärer Mittagstisch angeboten, an dem auch ältere Nachbarn aus der Neustadt teilnehmen können. Interessierte Besucher können sich am 9. März ab 11 Uhr in der gesamten Anlage umschauen. Besichtigungstermine lassen sich auch unter der Telefonnummer 2445-110 vereinbaren.


Achtung Redaktionen:

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien (auch die Bildjournalisten) werden hiermit herzlich zur Eröffnung am Sonntag, 9. März 2003, um 11 Uhr an der Hermannstraße 37-41 eingeladen.


Für Rückfragen steht Hausleiterin Petra Bestenbostel zur Verfügung.

Telefon: 2445-110.