Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Starke Starthilfe: Gründungsnetzwerk B.E.G.IN seit 1998 auf Erfolgskurs

21.04.2005

Bürgermeister Gloystein: Bremen braucht mehr Unternehmer

Am 1. April 1998 startete die BremerExistenzGründungsInitiative B.E.G.IN ihre Arbeit im Land Bremen. Seitdem ist das Gründungsnetzwerk vieler starker Partnerinnen und Partner aus der Gründungslandschaft der Region nicht mehr wegzudenken. Ob maßgeschneiderte Beratung, Betreuung oder Förderung – B.E.G.IN steht Existenzgründerinnen und -gründern sowie jungen Unternehmen beim Gründungs- und Aufbauprozess ihres Betriebes mit Rat und Tat zur Seite. Über den Erfolg des Gründungsnetzwerkes legt die aktuelle Statistik Zeugnis ab: In diesem Monat hat bereits der 11.111. Gründer die Beratung der Gründungsleitstelle in Anspruch genommen, allein 1511 im Jahr 2004. In den sieben Jahren des Bestehens führten die Beraterinnen und Berater von B.E.G.IN bislang über 13.000 intensive Gespräche. Diese Zahlen zeigen eines ganz deutlich: Die B.E.G.IN-Gründungsleitstelle und ihre Coachingbüros in Bremen und Bremerhaven haben sich als eine wichtige Anlaufstelle für Existenzgründer und junge Unternehmen etabliert.


In der B.E.G.IN-Gründungsleitstelle helfen erfahrene Beraterinnen und Berater bei Fragen zur Realisierbarkeit der Geschäftsidee und informieren über die Möglichkeiten der Finanzierung und die Förderprogramme des Landes Bremen. Besonders die offene und individuelle Herangehensweise und die einfache Kontaktaufnahme über die Info-Hotline schätzen Gründerinnen und Gründer an B.E.G.IN.


„Wir brauchen mehr Menschen, die die Initiative ergreifen und Unternehmer werden. In den vergangenen Jahren hat B.E.G.IN viele Existenzgründer erfolgreich bei der Schaffung einer eigenen Existenz unterstützt. Auch in der nachhaltigen Betreuung der Jungunternehmer zeichnet sich die Arbeit von B.E.G.IN mit vorzeigbaren Erfolgen aus“, so Bürgermeister Dr. Peter Gloystein, Senator für Wirtschaft und Häfen. Bei den neuen Coaching-Programmen, wie zum Beispiel dem KFW- oder dem ESF-Coaching, nehmen professionelle Gründer-Coaches effektiv auf die Entwicklung eines Unternehmens Einfluss. Sie stehen Gründerinnen und Gründern über einen langen Zeitraum betreuend zur Seite und begleiten sie beispielsweise zu wichtigen Terminen. Auch für Frauen – sie machen einen Drittel aller Gründungen aus – bietet B.E.G.IN spezielle Angebote und arbeitet eng mit Frauen-Netzwerken zusammen.


Neue Gründungen fördern, junge Unternehmen langfristig stärken – das ist auch in Zukunft das Ziel von B.E.G.IN. „Existenzgründungen sind der Motor des Strukturwandels in Bremen und Bremerhaven. Aus diesem Grund setzen wir auch weiterhin auf die Förderung von Existenzgründungen durch B.E.G.IN. Denn es gilt, das beträchtliche Potenzial von Gründern im Land Bremen weiter zu aktivieren“, erklärte Gloystein.


Die erfolgreiche Zusammenarbeit der Netzwerkpartner sorgt für eine gute Verzahnung der Angebote. Beispielsweise vermittelt die Gründungsleitstelle an geeignete Ansprechpartnerinnen und -partner aus dem Netzwerk. Darüber hinaus findet in enger Kooperation mit dem Arbeitssamt Bremen jeden Dienstag von 15 bis 17 Uhr eine kostenlose Informationsveranstaltung im Berufsinformationszentrum BIZ (Doventorsteinweg 44) statt. Dort erläutert ein Mitarbeiter von B.E.G.IN einen Konzeptleitfaden und steht für Fragen rund um die Selbstständigkeit zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Emina Cerovina, red pepper. Agentur für Kommunikation GmbH, Telefon 0421 / 59 757 18, ec@redpepper.de