Sie sind hier:
  • Das Finanzgericht Bremen hat einen neuen Präsidenten

Der Senator für Justiz und Verfassung

Das Finanzgericht Bremen hat einen neuen Präsidenten

04.12.2002

Jetzt ist es ganz offiziell: Das Finanzgericht Bremen hat eine neue Führung. Am Donnerstag, dem 5. Dezember 2002 wird Justizsenator Bürgermeister Dr. Henning Scherf den bisherigen Präsidenten Hans-Jürgen Ziemann in den Ruhestand verabschieden. Zugleich wird er den neuen Präsidenten Lutz Hoffmann in sein Amt einführen.


Hans-Jürgen Ziemann war seit 1988 Richter beim Finanzgericht Bremen; im Juli 1990 wurde er zu dessen Präsidenten ernannt. Zuvor hat er eine Karriere in der bremischen Verwaltung zurückgelegt, die ihn von Amtsgericht und Staatsanwaltschaft über das Landesamt für Verfassungsschutz zum Senator für Justiz und Verfassung führte. Unter seiner Leitung ist das Finanzgericht zu einem der leistungsstärksten Finanzgerichte der Republik geworden. Das wurde durch wirksamen Einsatz der zur Verfügung stehenden Mittel und vor allem durch eine kluge Verwendung von Technik erreicht. Ganz wesentlich für den Erfolg ist die gerade beim Finanzgericht zu beobachtende enge Kooperation zwischen richterlichem und nichtrichterlichem Bereich.


Erfolgreich war Ziemann auch als Lehrer: In Anerkennung seiner Verdienste hat die Hochschule für öffentliche Verwaltung ihn zum Professor ernannt.


Sein Nachfolger Lutz Hoffmann, Jahrgang 1957, stammt aus Aurich. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung trat er 1988 in die bremische Finanzverwaltung ein, in der er zuletzt als Senatsrat stellvertretender Leiter der Steuerabteilung beim Senator für Finanzen war. Seine umfangreichen Kenntnisse, sein vorbildlicher Einsatz und seine Fähigkeit zur Kooperation haben ihn nach seiner Berufung zum Finanzgericht im Mai 2002 zu einem sofort hervorragenden und allseits respektierten Richter gemacht, der die besten Voraussetzungen besitzt, um sowohl in seinem richterlichen Amt als auch in seiner Funktion als Präsident des Finanzgerichts an die Leistungen von Herrn Ziemann anzuknüpfen. Ihm wird Dr. Koenig als Vizepräsident zur Seite stehen.


Bürgermeister Dr. Scherf: „Der Führungswechsel beim Finanzgericht schließt eine längere Reihe von Neubesetzungen in Spitzenämtern bei Gerichten und Staatsanwaltschaft ab. Man kann ruhig von einem Generationswechsel sprechen. Ich bin sicher, dass wir fachlich hervorragend qualifizierte Persönlichkeiten gewonnen haben, mit denen die Rechtpflege im Lande Bremen zuversichtlich in die vor uns liegenden Jahre gehen kann.“