Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Am 05.05.05 sind Trauungen auch im Standesamt Bremen-Mitte möglich

05.04.2005

Für Heiratswillige, die sich bisher vergeblich um einen Termin am Feiertag Christi Himmelfahrt, dem 5.5.2005, bemüht haben, bietet das Standesamt Bremen-Mitte nach abgeschlossenen internen Vorklärungen nun doch einen besonderen Service an: Bis zu 20 Trauungen können von den an diesem Feiertag freiwillig anwesenden Standesbeamten und Standesbeamtinnen durchgeführt werden.

„Wir wollen so dem wiederholt ausgesprochenen Anliegen einiger Bürgerinnen und Bürger in flexibler Weise entsprechen und damit trotz des Feiertages unsere Serviceorientierung deutlich machen“, begründete der Leiter des Stadt- und Standesamtes, Hans-Jörg Wilkens, dieses zusätzliche Angebot.


Der Senator für Inneres und Sport, Thomas Röwekamp, begrüßte diese Entscheidung und lobte den besonderen Einsatzwillen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Ich weiß diese nicht selbstverständliche Bereitschaft, an einem Feiertag eine Behörde zu öffnen, in besonderem Maße zu schätzen“, erklärte der Senator. Neben diesen amtlichen Terminangeboten gibt es für den 5.5.2005 bereits ausgebuchte Termine im Lür-Kropp-Hof und im Rathaus, so dass die Ergänzung als Option für bisher abgewiesene Paare zu verstehen ist, kurzfristig doch noch den Wunschtermin verwirklichen zu können.


Anmeldungen und Terminreservierungen nimmt das Standesamt Bremen-Mitte wegen der Kürze der bis zum Christi-Himmelfahrtstag zur Verfügung stehenden Zeit nur persönlich entgegen (montags bis donnerstags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und zusätzlich montags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr).

Bei dieser Gelegenheit erteilt das Standesamt gerne Auskunft über erforderliche Unterlagen und reserviert auch einen festen Termin für die Anmeldung der Eheschließung (dem früheren "Aufgebot“). Die Eheschließungstermine werden in der Reihenfolge des Eingangs der Reservierungen vergeben.