Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Senatorin Stahmann übergibt Übergangswohnheim in der Andernacher Straße

07.01.2015

Das bezugsfertige Übergangswohnheim in der Andernacher Straße in Tenever ist heute (Mittwoch, 7. Januar 2015) von Senatorin Anja Stahmann an den künftigen Betreiber Innere Mission übergeben worden. Im Anschluss konnten sich Anwohner und Stadtteilpolitik im Rahmen eines Tages der offenen Tür selbst ein Bild von der Einrichtung machen. "Ich danke Beirat und Ortsamt für die Unterstützung bei der Schaffung dieser Einrichtung", so die Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen Anja Stahmann bei der Übergabe.

Senatorin Anja Stahmann besichtigt mit Katharina Brachmann (Innere Mission) die Einrichtung des neuen Übergangswohnheims
Senatorin Anja Stahmann besichtigt mit Katharina Brachmann (Innere Mission) die Einrichtung des neuen Übergangswohnheims

"Die Menschen in Tenever empfangen die Flüchtlinge offen und leisten einen wichtigen Beitrag zur Integration der Menschen", betonte die Senatorin die positive Stimmung und Hilfsbereitschaft im Stadtteil. Mit der neuen Einrichtung sind in der Stadt Bremen nunmehr 15 Gemeinschaftsunterkünfte im Betrieb sowie die Erstaufnahmeeinrichtung des Landes in Habenhausen. Das neue Übergangswohnheim in Tenever bittet dabei Plätze für bis zu 96 Flüchtlinge.
"Wir wissen, dass wir auch in den kommenden Monaten neue Einrichtungen schaffen müssen", so die Senatorin angesichts der erneuten Verdoppelung der Zugangszahlen im Bundesgebiet im Jahr 2014 auf 238.676 (+ 101 % gegenüber dem Vorjahr mit 118.853). "Allein im Dezember sind 303 Flüchtlinge im Land angekommen, die angemessen versorgt werden müssen." Gemäß dem Verteilungsschlüssel zwischen Bund und Ländern nimmt das Land Bremen aktuell 0,94 Prozent aller Flüchtlinge auf, die in Deutschland einen Antrag auf Asyl stellen. Dabei stammen 40 Prozent aller Flüchtlinge, die 2014 ins Land Bremen gekommen sind, aus Syrien. Innerhalb des Landes werden die Flüchtlinge dann im Verhältnis 80 zu 20 auf die Städte Bremen und Bremerhaven verteilt.

Außenansicht des neuen Übergangswohnheims in der Andernacher Straße
Außenansicht des neuen Übergangswohnheims in der Andernacher Straße

Der Senat hat auf seiner Sitzung am 9. Dezember 2014 das "Gesamtkonzept zur Aufnahme und Integration von Flüchtlingen in der Stadt Bremen – Sachstandsbericht November 2014" beschlossen. Das Konzept stellt ausführlich die bisher ergriffenen Maßnahmen dar und geht auf die absehbaren Herausforderungen ein. Das Konzept kann auf der Homepage der Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen unter der Rubrik "Deputation" unter der Sitzung vom 8. Januar 2015 aufgerufen werden (www.soziales.bremen.de).