Sie sind hier:
  • Abgeschwächtes Bevölkerungswachstum im Land Bremen 2018

Der Senator für Inneres

Abgeschwächtes Bevölkerungswachstum im Land Bremen 2018

16.07.2019

Pressemitteilung Statistisches Landesamt Bremen:

Im Jahr 2018 ist die Bevölkerung im Land Bremen wieder leicht gewachsen. Der Bevölkerungsstand lag am Jahresende bei 682 986.Das entspricht einem Zuwachs von 1954 Personen oder 0,3 Prozent. Bundesweit lag das Bevölkerungswachstum ebenfalls bei 0,3 Prozent.

In der Stadt Bremen belief sich die Bevölkerungszahl zum Jahresende 2018 auf 569 352 (+1 346 bzw. 0,2 Prozent), in Bremerhaven auf 113 634 (+608 bzw. 0,5 Prozent).
Trotz eines weiterhin hohen Geburtenniveaus mit 7 163 Geburten, überstieg die Zahl der Sterbefälle (8 068) die der Geburten.

Bevölkerungswachstum und Bevölkerungsbewegungen im Land Bremen im Jahr 2018 © Statistisches Landesamt Bremen, JPG, 55.3 KB
Bevölkerungswachstum und Bevölkerungsbewegungen im Land Bremen im Jahr 2018 © Statistisches Landesamt Bremen

Das Bevölkerungswachstum entsteht durch den positiven Wanderungssaldo. Im Jahr 2018 sind 37 424 Personen neu ins Land Bremen gezogen, während 34 063 Personen fortgezogen sind.

Das Land verlor durch die Umlandwanderungen, da mehr Bremer ins Umland zogen als umgekehrt. Durch Zu- und Fortzüge aus dem bzw. ins weitere Bundesgebiet gewann das Land insgesamt nur wenige Einwohnerinnen und Einwohner hinzu (219). Die Stadt Bremen verlor dadurch leicht (-175 Personen), Bremerhaven gewann dazu (394 Personen).

Zuwanderung aus dem Ausland ist, ebenso wie in den Vorjahren, ein bedeutender Faktor des Bevölkerungswachstums im Jahr 2018. Menschen aus über 100 Staaten zogen nach Bremen. Etwa 59 Prozent der insgesamt 16 521 Zuziehenden aus dem Ausland kamen aus Europa (9 706), davon 7 429 aus EU-Staaten. Weitere wichtige Herkunftsländer waren die Türkei (773), Syrien (508) und Indien (322).

Bevölkerungsstand und -bewegung im Land Bremen seit 2014 © Statistisches Landesamt Bremen, JPG, 112.6 KB
Bevölkerungsstand und -bewegung im Land Bremen seit 2014 © Statistisches Landesamt Bremen

Als Folge der Zuwanderung stieg der Anteil der nichtdeutschen Bevölkerung auf 18 Prozent sowohl in Bremen als auch in Bremerhaven. Eine weitere Folge der Zuwanderungsgewinne — die meisten Zuwanderer kommen im jungen Erwachsenenalter — und der hohen Geburtenzahlen der letzten Jahre ist, dass das mittlere Alter im letzten Jahr stabil geblieben ist.

Service
Umfassendes Datenmaterial zur Bevölkerung im Land Bremen, den Städten Bremen und Bremerhaven sowie in den Orts- und Stadtteilen der Stadt Bremen kann im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Bremen unter www.statistik.bremen.de / Datenangebote recherchiert werden.

Methodische Hinweise
Die Entwicklung der Bevölkerung ergibt sich zum einen aus den Geburten und Sterbefällen, zum anderen aus den Zu- und Fortzügen. Zudem fließen Korrekturen in die Berechnung ein. Diese entstehen, wenn beispielsweise von der Meldebehörde übermittelte Wanderungsfälle durch die Meldebehörde selbst rückgängig gemacht werden.

PDF-Download:

Weitere Auskünfte zur Statistik erteilt:
Dr. Eva Kibele, Telefon: (0421) 361-2811, E-Mail: bevoelkerung@statistik.bremen.de