Sie sind hier:
  • Spatenstich für die A 281 Weserquerung zu Beginn des Jahres 2019

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Spatenstich für die A 281 Weserquerung zu Beginn des Jahres 2019

28.11.2018

Der erste Spatenstich für den Wesertunnel im Zuge der A 281 wird Anfang Januar 2019 im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erfolgen. Verkehrssenator Dr. Joachim Lohse: „Ich freue mich sehr, dass nun für den Ringschluss der A 281 um Bremen ein wichtiger Meilenstein erreicht wird. Dies ist sowohl für die Wirtschaftsverkehre als auch für die Entlastung der Bremer Innenstadt von hoher Bedeutung.“

Der Spatenstich stellt den offiziellen Beginn der vom Bund freigegebenen bauvorbereitenden Maßnahmen auf der rechten Weserseite dar. Dazu gehören Maßnahmen zur Vorbereitung einzelner Bauflächen durch Rodungen, Kampfmittelbergungen und Baugrundverbesserungen. Zudem soll ein neues Brückenbauwerk im Zuge der Carl-Benz-Straße erstellt werden und die Anpassung von Ver- und Entsorgungsleitungen erfolgen.

Für den Beginn der eigentlichen Weserquerung muss mit dem Unternehmen Holcim noch eine Vereinbarung zu entschädigungsrechtlichen Aspekten geschlossen werden, was im ersten Quartal des kommenden Jahres zu erwarten ist. Der Wesertunnel soll bis zum Jahr 2024 fertiggestellt werden.

Der Bauabschnitt 2/2 der A 281 am Flughafen soll ebenfalls bald in Angriff genommen werden. Dort rechnet das Verkehrsressort mit vollziehbarem Baurecht im Frühjahr 2019 und mit einer Fertigstellung ebenfalls im Jahr 2024, sofern nicht erneut gegen die Planungen geklagt wird.