Sie sind hier:
  • Startseite
  • Botschafter von Indonesien zum Antrittsbesuch im Rathaus

Senatskanzlei

Botschafter von Indonesien zum Antrittsbesuch im Rathaus

Ernennungsurkunde für den neuen Honorarkonsul Wolfgang G. Köhne

23.06.2017
Übergabe der Ernennungsurkunde: Doyen des Konsularkorps im Land Bremen und Senator a.D. Volker Kröning, Generalkonsulin Sylvia Arifin, Honorarkonsul Wolfgang G. Köhne, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling und Indonesiens Botschafter in Deutschland, Fauzi Bowo
Übergabe der Ernennungsurkunde: Doyen des Konsularkorps und Senator a.D. Volker Kröning, Generalkonsulin Sylvia Arifin, Honorarkonsul Wolfgang G. Köhne, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling, Botschafter Fauzi Bowo (v.l.)

Wolfgang G. Köhne ist neuer Honorarkonsul der Republik Indonesien im Land Bremen. Bürgermeister Dr. Carsten Sieling überreichte ihm am Freitag, 23. Juni 2017, die Ernennungsurkunde. Damit kann der im Hauptberuf als Kaufmann im Tabakhandel tätige Bremer offiziell seine Aufgabe als Honorarkonsul beginnen. Zu diesem Anlass kamen aus Berlin Indonesiens Botschafter in Deutschland, Fauzi Bowo, und die Hamburger Generalkonsulin Sylvia Arifin in das Bremer Rathaus. Der Bürgermeister: "Es freut mich sehr, dass Indonesien im Land Bremen mit einem Honorarkonsul Flagge zeigt. Das ist ein wichtiger Beitrag für unsere Zusammenarbeit."

Eintrag in das Goldene Buch (v.l.): Honorarkonsul Wolfgang G. Köhne, Generalkonsulin Sylvia Arifin, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling, Indonesiens Botschafter in Deutschland, Fauzi Bowo, Doyen des Konsularkorps im Land Bremen und Senator a.D. Volker Kröning
Eintrag des Botschafters in das Goldene Buch (v.l.): Honorarkonsul Wolfgang G. Köhne, Generalkonsulin Sylvia Arifin, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling, Botschafter Fauzi Bowo, Doyen des Konsularkorps und Senator a.D. Volker Kröning

Der Botschafter verband die Ernennung eines neuen Honorarkonsuls mit seinem Antrittsbesuch im Land Bremen und trug sich im Senatssaal in das Goldene Buch der Freien Hansestadt Bremen ein. Im Anschluss setzten sich die Gäste mit dem Bürgermeister in der Güldenkammer zu einem Gedankenaustausch zusammen.

Fotos: Senatspressestelle