Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Vortrag „Wie komme ich mit Kreativität an das große Geld?“

04.12.2002

„Wir brauchen einen Sponsor!“ ist ein beliebter Satz bei Vereinen oder nichtkommerziellen Organisationen, wenn notwendige Finanzen fehlen. Die Wirtschaft und soziale Einrichtungen sind im Umbruch. Die klassische staatliche Unterstützung der sozialen Einrichtungen wird immer weniger, neue Märkte tun sich auf oder müssen aufgetan werden. Diese Entwicklungen bergen für Vereine und Organisationen, die sich dem sozialen Engagement verpflichtet haben, neue Chancen und neue Herausforderungen. Es muss nicht nur Gutes getan bzw. angeboten werden, sondern dieses muss auch noch wirtschaftlich geplant und öffentlichkeitswirksam vermittelt werden. Das stellt einerseits eine zusätzliche Belastung dar, bietet aber auch die Chance, sich auf eigene Stärken zu besinnen und mit neuem Selbstbewusstsein aufzutreten. „Wie komme ich mit Kreativität an das große Geld?“ ist das Thema eines Vortrages von Sabine C. Akkermann am Mittwoch, 11. Dezember, um 18 Uhr im Kapitel 8, Domsheide 8.

Der Vortrag wird angeboten im Rahmen der Reihe „Bürgerengagement“, die der Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales ausrichtet. Diese Veranstaltung soll grundsätzliche Voraussetzungen für ein erfolgreiches Sponsoring klären und aufräumen mit dem Wunschdenken: Ab Morgen machen wir erfolgreiches Sponsoring. Sponsoring erfordert eine gründliche Vorarbeit, viel Kreativität, eine Implementierung in alle Unternehmensbereiche und ein schlüssiges Konzept für die einzelnen Projekte.

Zur Referentin: Sabine C. Akkermann ist Geschäftsführerin der SCA Consulting und befasst sich mit den Themen Sponsoring, Marketing und Unternehmensberatung. Sie ist Dipl.-Oekonomin und Lehrbeauftragte für Marketing an der Universität Bremen.