Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Vierte Ausschreibung von Nachwuchs-Stipendium für Medienformate

Finanzielle Förderung von insgesamt 80.000 Euro

17.12.2021

Das Stipendiatenprogramm CLOSEUP geht in die nächste Runde. Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, schreibt zusammen mit der nordmedia bereits zum vierten Mal ein besonderes Nachwuchs-Stipendium für Medienformate aus. Dieses richtet sich an Teams, die im Bereich Bewegtbild, Crossmedia oder Digital Content tätig sind und sich durch innovative Ideen auszeichnen.

Sowohl Team als auch Vorhaben sollten einen Bezug zu Bremen aufweisen und innerhalb von neun Monaten umzusetzen sein. Noch bis zum 15. Februar 2022 können sich Teams mit ihrer Idee bei der nordmedia bewerben. Neben Workshops, individuellem Coaching und Unterstützung durch Mentorinnen und Mentoren aus der Branche, gibt es eine finanzielle Förderung von insgesamt 80.000 Euro.

"Dass das CLOSEUP-Stipendium bereits in die vierte Runde geht, zeigt, dass wir ein bedarfsgerechtes Angebot entwickelt haben. Und der Bremer Medienbranche helfen kreative Formate wie das Stipendium, sich breiter und besser aufzustellen. Mit dem Creative Hub haben wir eine produktive Möglichkeit geschaffen, viele verschiedene innovative Ansätze unter einem Dach zusammenzuführen", sagt Sven Wiebe, Staatsrat Wirtschaft. "Das hohe ehrenamtliche Engagement der Branchen-Expertinnen und Experten, ohne die CLOSEUP nicht möglich wäre, unterstreicht die Bedeutung des Nachwuchsprogrammes."

Neu ist, dass die Teams zusätzlich die Möglichkeit bekommen werden, kostenlose Arbeitsplätze im Creative Hub Bremen zu nutzen. Das wiederum verschafft ihnen Zugang zur kreativen Community der Bremer Medienszene und hochwertigen Workshops.

Das Stipendium ist ausgeschrieben für den Zeitraum vom 1. April bis zum 31. Dezember 2022 und fördert die Teams mit jeweils 20.000 Euro. Ausgewählt werden die Projekte von einer fachkundigen Jury bestehend aus Bremer Film- und Medienexpertinnen und -experten. Neben der unabhängigen Jury werden die Teams von professionellen Akteurinnen und Akteuren der Bremer Medienszene ehrenamtlich begleitet.

Bewerbungen sind ab sofort möglich unter closeupbremen@nordmedia.de
Mehr Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen sind unter www.closeupbremen.de zu finden.

Ansprechpartner für die Medien:
Christoph Sonnenberg, Stellvertretender Pressesprecher bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Tel.: (0421) 361-82909, E-Mail: christoph.sonnenberg@wae.bremen.de