Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Verkehr in Bremen 2030: Mehr als 7700 Personen haben sich beteiligt – Ergebnisse liegen vor

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Verkehr in Bremen 2030: Mehr als 7700 Personen haben sich beteiligt – Ergebnisse liegen vor

14.07.2021

Die Ergebnisse der Online- Beteiligung zur Teilfortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans sind unter der Internetseite www.bremen-bewegen.de ausgewertet und dargestellt. In der Teilfortschreibung stehen die Themenschwerpunkte Parken in Quartieren, Autofreie Innenstadt, Stadt-Regionale Verkehr und ÖPNV-Angebots-, Finanzierungs-, und Tarifkonzeptionen im Fokus.

Mehr als 7.700 Menschen in Bremen haben konkrete Maßnahmenideen in vier Maßnahmenfeldern bewertet. Alle im Voting dargestellten Maßnahmen resultieren aus der Teilfortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans (VEP). Durch die Einbeziehung einer erweiterten Öffentlichkeit konnten die in den Fachgremien entwickelten Ideen und Vorschläge nochmal mit den Vorstellungen vieler Menschen in der Stadt abgeglichen werden. Umgekehrt haben die an der Bremer Verkehrsentwicklung Interessierten so die Möglichkeit, sich ein Bild über die Umfänglichkeit und Komplexität der Planungen zu machen.

Die Ergebnisse und Hinweise aus dem Voting fließen ein in das Handlungskonzept des Verkehrsentwicklungsplans, das nach Beschluss durch die politischen Gremien veröffentlicht und umgesetzt wird.

Ansprechpartnerin für die Medien:
Linda Neddermann, stellvertretende Pressesprecherin bei der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, Tel.: (0421) 361-79199, E-Mail: linda.neddermann@umwelt.bremen.de