Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Verkaufsoffene Sonntage in der Stadt Bremen im Jahr 2010

Deputation stimmt Vorschlag von Arbeitssenatorin Rosenkötter zu

18.02.2010

Neun verkaufsoffene Sonntage anlässlich von fünfzehn bedeutenden Veranstaltungen im Jahr 2010 – das ist der Vorschlag von Arbeitssenatorin Ingelore Rosenkötter, der heute (18.02.2010) in der Deputation für Arbeit und Gesundheit eine Mehrheit fand.

Arbeitssenatorin Ingelore Rosenkötter: „Ich möchte mich ganz herzlich bei den Akteuren für diese konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Ebenso wie im letzten Jahr ist es uns mit diesem Vorschlag gelungen, einen für alle Beteiligten zufriedenstellenden Interessensausgleich zwischen Einzelhandel, Gewerkschaften und den Kirchen zu erzielen.“

Die Öffnung der Geschäfte kann zwischen 13 und 18 Uhr an folgenden Terminen erfolgen:
11. April 2010 (Anlass: Osterwiese, Begrenzung auf die Ortsteile Altstadt, Bahnhofsvorstadt, Ostertor, Steintor, Fesenfeld und Findorff-Bürgerweide)

18. April 2010 (Anlass: BRENOR, Begrenzung auf die Ortsteile Blumenthal und Rönnebeck)

2. Mai 2010 (1. Anlass: Maison & Jardin, Begrenzung auf den Ortsteil Vegesack und die Straße Zum alten Speicher (Haven Höövt), 2. Anlass: Weserwege – Bremer Fährtag; Begrenzung auf den Stadtteil Gröpelingen und den Ortsteil Industriehäfen)

30. Mai 2010 (1. Anlass: Gewerbeschau Osterholz, Begrenzung auf den Ortsteil Osterholz; 2. Anlass: Wallfest; Begrenzung auf den Straßen am Wall und Bischofsnadel)

6. Juni 2010 (Anlass: 775-Jahr-Feier in Borgfeld, Begrenzung auf die Straßen Borgfelder Heerstraße, Borgfelder Landstraße, Hamfhofsweg, Krögersweg, Moorkuhlenweg und Querlandstraße)

29. August 2010 (Anlass: Viertelfest, Begrenzung auf den Straßen Am Wall, Bischofsnadel, Ostersteintoweg, Vor dem Steintor, Wulwestraße und Fedelhören)

10. Oktober 2010 (1. Anlass: Vegefest, Begrenzung auf den Ortsteil Vegesack und die Straße Zum alten Speicher (Haven Höövt), 2. Anlass: Computerbörse; Begrenzung auf die Straße Berliner Freiheit (Einkaufszentrum), 3. Anlass: Buspulling Landesmeisterschaften, Begrenzung auf den Ortsteil Osterholz, 4. Anlass: Huchtinger Messetage, Begrenzung auf den Ortsteil Kirchhuchting)

31. Oktober 2010 (Anlass: Freimarkt, Begrenzung auf die Ortsteile Altstadt, Bahnhofsvorstadt, Ostertor, Steintor, Fesenfeld und Findorff-Bürgerweide)

07. November 2010 (1. Anlass: Kunsthandwerkermarkt, Begrenzung auf den Ortsteil Osterholz; 2. Anlass; Erzählfestival Feuerspuren, Begrenzung auf den Stadtteil Gröpelingen und den Ortsteil Industriehäfen)

Nach dem Bremischen Ladenschlussgesetz kann der Senat durch Rechtsverordnung zulassen, dass die Geschäfte in den Bremer Stadtteilen an maximal vier Sonntagen im Jahr geöffnet sind. Die Veranstaltungen müssen, um eine Sonntagsöffnung zu begründen, u.a. überregionale Bedeutung haben und viele Besucher/innen anlocken.
Der Vorschlag wird nun dem Senat zur endgültigen Entscheidung zugeleitet.