Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Pressemitteilung mit Foto Sportpolitischer Abend in der Bremer Landesvertretung

23.11.2006

Hochkarätige Gäste diskutierten in Berlin über „Integration im und durch den Sport“ –Bürgermeister Röwekamp: Sport trägt zu anderem Verständnis von Mitmenschlichkeit bei

Erstmals seit vier Jahren trafen sich gestern Abend in Berlin wieder Sport und Politik zu einem zentralen Empfang: Der Senator für Inneres und Sport, gleichzeitig Vorsitzender der Sportministerkonferenz (SMK), Bürgermeister Thomas Röwekamp, lud gemeinsam mit dem Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes, Dr. Thomas Bach, und dem Präsidenten des Landessportbundes Bremen, Peter Zenner, zum Parlamentarischen Abend des Deutschen Sports ein. Thema der Veranstaltung im Rahmen des Bremischen Vorsitzes bei der SMK war „Integration im und durch den Sport“.


Diskutierten engagiert über "Integration durch und im Sport" (v.l.) Staatssekretär Dr Christoph Bergner (Bundesinnenminiserium), Dr Thomas Bach (Präsident Deutscher Olympischer Sportbund), Staatsministerin Prof. Dr Maria Böhmer (Migrations- und Integrationsbeauftragte der Bundesregierung), Ebru Shikh Ahmad (Integrationsbotschafterin des DOSB) und Bürgermeister Thomas Röwekamp (Bremer Sportsenator und SMK-Vorsitzender).


Repräsentanten aus Sport, Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien trafen sich zu dieser Abendveranstaltung am Mittwoch (22.11.2006) in der Landesvertretung Bremen in Berlin, u.a. Bundestagspräsident Norbert Lammert, Staatsministerin Frau Prof. Dr. Maria Böhmer, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Innen-Staatssekretär Dr. Christoph Bergner sowie mehrere Sportminister und –senatoren aus den Bundesländern. Im Mittelpunkt des Abends stand eine Talkrunde zum Thema "Integration im und durch den Sport", die durch den neuen DOSB-Generaldirektor Dr. Michael Vesper geleitet wurde.


Begrüßung der Gäste erfolgte im Dreiklang (v.l.) durch die Gastgeber: Peter Zenner (neuer Präsident Landessportbund Bremen), Thomas Bach (DOSB-Präsident) und Bürgermeister Thomas Röwekamp (Bremer Sportsenator und SMK-Vorsitzender).


„Alle Anwesenden waren sich darüber einig, dass die Lösung der vorhandenen gesellschaftlichen und sozialen Probleme zwar Aufgabe der Politik ist und bleibt, dass aber Sport zu einem anderen Verständnis von Mitmenschlichkeit beitragen kann, unabhängig von Hautfarbe, Nationalität oder Religionszugehörigkeit“, unterstrich Bremens Sportsenator Röwekamp.

Im weiteren Verlauf des Abend übergab Thomas Röwekamp den "Staffelstab" im Vorsitz der Sportministerkonferenz, deren Vorsitzender er in den Jahren 2005/2006 ist, symbolisch an den neuen Vorsitzenden, den Sportminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier.

Aus Sicht des Bremer Gastgebers wurde der Abend mit dem Sieg Werder Bremens gegen Chelsea im Champions League Spiel gekrönt. „ Werder Bremen ist damit dem Achtelfinale der Champions League ein großes Stück näher gekommen“, so Bremens Sportsenator, „dieses Resultat rundet einen schönen Abend vollendet ab“. Fußballfreunde konnten das Ereignis auf einem eigens aufgestellten Fernsehapparat verfolgen.

[Fotos: Jürgen Stein (DOSB/SMK)].