Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Senatorin Vogt begrüßt internationale Raumfahrtszene zur Space Tech Expo Europe in Bremen

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Senatorin Vogt begrüßt internationale Raumfahrtszene zur Space Tech Expo Europe in Bremen

500 Raumfahrtunternehmen, 5.000 Expertinnen und Experten aus aller Welt

11.11.2022

Ab Dienstag, dem 15. November 2022, trifft sich die internationale Raumfahrtszene zum 5. Mal in der "City of Space" Bremen. Die Veranstaltung ist Europas größtes Fachevent der Raumfahrtbranche. "Es sind über 500 ausstellende Raumfahrtunternehmen vor Ort sowie 5.000 Expertinnen und Experten aus der ganzen Welt zum Austausch nach Bremen kommen. Damit wird die Messe zur größten seit dem Beginn im Jahr 2015", sagt Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa und fügt an: "Die Space Tech Expo in Bremen ist eine internationale Top-Veranstaltung, die in kurzer Zeit zu einem festen Termin für die gesamte Branche geworden ist!"

Die diesjährige Space Tech Expo Europe findet, insbesondere für die europäische Raumfahrtszene, zu einem äußert wichtigen Zeitpunkt statt: Die ESA-Ministerratskonferenz wirft Ihre Schatten voraus. Eine Woche nach dem Start der Messe in Bremen wird bei der ESA-Ministerratskonferenz über die Raumfahrtbudgets der kommenden Jahre entschieden. "Die Space Tech Expo Europe ist für die Branchenvertretungen eine erneute und letzte Gelegenheit, über die Rahmenbedingen zu diskutieren und Anforderungen an die Bundesregierung zu formulieren", sagt Senatorin Vogt.

Als Gastgeber nutzt das Bundesland Bremen das Heimspiel und ist mit einem eigenen Bremen City of Space Messestand vertreten. Unter dem Motto "Launch Your Career in Bremen" sind die Besuchenden eingeladen, mehr über die Luft- und Raumfahrtakteure sowie Ausbildungs- und Studienangebote am Standort zu erfahren. Der humanoide Roboter Pepper wird den Besuchenden zu den Raumfahrtaktivitäten im Lande Bremen Frage und Antwort stehen. Senatorin Vogt: "Start-ups können sich direkt beim ESA Business Incubation Centre Northern Germany über die Chancen am Bremer Standort informieren." Der Stand wird vom AVIASPACE BREMEN e.V. und BremenInvest gemeinschaftlich gestaltet und organisiert.

Der Name "Space Tech Expo Europe" ist Programm: Die internationale Raumfahrtszene - aus Europa und darüber hinaus - ist auf der Messe als Aussteller oder als besuchende Delegationen vertreten. So stellen unter anderem viele niederländische, belgische, britische, italienische, polnische und spanische Firmen in den kommenden drei Tagen ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Zudem werden Unternehmensdelegationen, etwa aus Portugal, Frankreich und Litauen, erwartet.

Auch in diesem Jahr bietet das Enterprise Europe Network Bremen wieder ein kostenloses B2B-Matchmaking für die Teilnehmenden der Space Tech Expo Europe an. Das Bremer Konsortium des weltweit größten Business Netzwerks - koordiniert von der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa - gibt den Teilnehmenden die Möglichkeit, in 20-minütigen, vorab organsierten Gesprächen neue Geschäftskontakte zu knüpfen und sich über neue gemeinsame Projekte auszutauschen. Auch das Matchmaking spiegelt die Internationalität des Space Tech Expo Europe wider. Es werden über 1.000 Teilnehmende aus fast 60 Nationen und fast 3.000 Gespräche bei dem Matchmaking erwartet.

Ein besonderer Fokus liegt auch dieses Jahr wieder auf der seit 2019 bestehenden Raumfahrtkooperation der Regionen Zuid-Holland und Bremen. Diese wird während der Space Tech Expo Europe offiziell im Beisein von Senatorin Vogt und Minister Stolk aus Zuid-Holland durch die Veröffentlichung der Neuauflage der sogenannten "Action Agenda", also der vereinbarten konkreten Aktivitäten, bekräftigt. In den kommenden Jahren soll auf erfolgreiche Pilotprojekte aufgebaut werden und die Zusammenarbeit in Bereichen wie Digitalisierung und Materialforschung vorangetrieben werden. Interessierte und die Presse sind dazu eingeladen, am 15. November 2022 um 12 Uhr auf dem NL Space-Messestand an der Netzwerkveranstaltung teilzunehmen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es im Internet unter www.spacetechexpo.eu. Infos zum Raumfahrtstandort Bremen lassen sich unter www.aviaspace-bremen.de finden.

Ansprechpartner für die Medien:
Christoph Sonnenberg, Stellvertretender Pressesprecher bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Tel.: (0421) 361-82909, E-Mail: christoph.sonnenberg@wae.bremen.de