Sie sind hier:
  • Senatorin Stahmann verleiht Ehrenpreis "Soziales Bremen" an Waltraud und Helmut Helmken für fast 50-jähriges Engagement in Blockdiek

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Senatorin Stahmann verleiht Ehrenpreis "Soziales Bremen" an Waltraud und Helmut Helmken für fast 50-jähriges Engagement in Blockdiek

02.12.2013
Sozialsenatorin Anja Stahmann zusammen mit dem Ehepaar Waltraud und Helmut Helmken
Sozialsenatorin Anja Stahmann zusammen mit dem Ehepaar Waltraud und Helmut Helmken

Den Ehrenpreis "Soziales Bremen" hat Sozialsenatorin Anja Stahmann heute (Montag, 2. Dezember 2013) im Kaminsaal des Rathauses an Waltraud und Helmut Helmken verliehen. Das Ehepaar ist vor 50 Jahren aus der Vahr in den damals neu entstandenen Osterholzer Ortsteil Blockdiek umgezogen und hat sich von Anfang an ehrenamtlich in vielen sozialen und nachbarschaftlichen Belangen engagiert. "Mit Ihrem unermüdlichen, vielfältigen Engagement habe Sie das nachbarschaftliche Klima in Blockdiek mitgeprägt", sagte die Senatorin anlässlich der Preisverleihung. "Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich, aber nur wenige investieren fast ein halbes Jahrhundert lang Zeit und Kraft für ihre Mitmenschen und das Gemeinwohl. Den Ehrenpreis Soziales Bremen verleihe ich Ihnen für Ihr Lebenswerk."

Ohne viel Aufhebens von sich selbst zu machen, gehört das Ehepaar Helmken auch mit deutlich über 80 Jahren Lebensalter zu den Aktivposten in der Nachbarschaft: Sie begrüßen neue Mieter und kümmern sich um ihre Belange, vermitteln zum Beispiel den Kontakt zum Mütterzentrum und zu Sprachkursen. Im Arbeitskreis Blockdiek wirken sie bei den Angelegenheiten der Ortsteils mit – von der Erneuerung der Spielgeräte bis zum Organisieren von Nachbarschaftsfesten. Laternenfeste, Weihnachtsfeiern, redaktionelle und Recherchearbeit in der Geschichtswerkstatt, "Blockdiek räumt auf": fast alles, was im Ortsteil an sozialer oder nachbarschaftlicher Unterstützung läuft, haben Waltraud und Helmut Helmken begleitet und vorangetrieben. Senatorin Stahmann: "Alle, mit denen ich rede, sagen mir: Die Helmkens gehen mit offenen Augen und mit offenem Herzen durch ihr Wohnquartier. Sie sehen nicht weg, sondern werden aktiv. Ich finde das bewundernswert und vorbildlich."

Mit dem Ehrenpreis "Soziales Bremen", der zum zweiten Mal verliehen wird, würdigt Senatorin Anja Stahmann die Übernahme sozialer Verantwortung, die über das erwartbare Maß hinausgeht. Er wird in unregelmäßigen Abständen verliehen und ist nicht dotiert; symbolisch wird eine handgefertigte und sehr individuelle Stadtmusikanten-Skulptur aus dem Kreativbereich der Werkstatt Bremen übergeben, angefertigt von der Designerin Ulrike Kalamala.

Foto: Pressereferat, Senatorin für Soziales