Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Planungen für die Europawochen 2023 starten

Europaressort lädt Organisationen und Initiativen zur Beteiligung ein

11.11.2022

Über die Zukunft Europas reden, EU-geförderte Orte und Projekte in Bremen und Bremerhaven kennenlernen, mehr über das Lernen in Europa erfahren oder sich mit den Grundwerten der Europäischen Union beschäftigen – all das ist möglich während der Europawochen im Land Bremen, die alljährlich im Mai stattfinden. Akteurinnen und Akteure aus Bildung, Kultur, Wissenschaft, Soziales, Jugend oder Wirtschaft können bei der Gestaltung der Europawochen mitmachen und ihre Themen und ihren Blick auf Europa einbringen und diskutieren. Dies kann durch Vorträge, Infoveranstaltungen, Ausstellungen, Lesungen, Filmvorführungen oder andere Formate geschehen. Das erste Plattformtreffen zur Vorbereitung der Europawoche findet am 15. November 2022 um 16.30 Uhr in digitaler Form statt.

Wer sich beteiligen möchte, kann sich unter www.europa.bremen.de informieren und registrieren oder sich unter mit einer Mail an unter europawoche@europa.bremen.de melden.

Die Europawochen finden seit 1995 jährlich rund um den 9. Mai, den Europatag, statt. Ein großes Netzwerk von Organisationen und Initiativen aus Bremen und Bremerhaven beteiligt sich jedes Jahr mit Beiträgen. 2022 organisierten 63 Organisationen und Initiativen über 70 Veranstaltungen.

Ansprechpartnerin für die Medien:
Kristin Viezens, Pressesprecherin bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Tel.: (0421) 361-59090, E-Mail: kristin.viezens@wae.bremen.de