Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Neuer Vorstand für die Gewoba

09.09.2021
Dr. Christian Jaeger, neuer Vorstand der GEWOBA. Foto: Privat
Dr. Christian Jaeger, neuer Vorstand der GEWOBA. Foto: Privat

Der Aufsichtsrat der Gewoba hat heute (9. September 2021) einen neuen Vorstand bestellt. Dr. Christian Jaeger wird zum 1. Juni 2022 in den Vorstand der GEWOBA eintreten. Er ist der Nachfolger von Peter Stubbe, der das Unternehmen zum 31. Juli 2022 verlässt und dort seit dem 1. September 2011 tätig war. Bereits im Dezember 2020 hatte der Aufsichtsrat Anja Passlack zur Nachfolgerin von Manfred Sydow bestellt. Sydow scheidet zum 31. Januar kommenden Jahres aus dem Vorstand aus. Passlack beginnt ihre Tätigkeit bei der Gewoba zum 1. Januar 2022.

Dr. Christian Jaeger ist Diplom-Kaufmann und hat am Karlsruher Institut für Technologie am Lehrstuhl für Ökonomie und Ökologie des Wohnungsbaus promoviert. Der 53-Jährige, der im westfälischen Witten aufwuchs, sammelte erste Berufserfahrung im Bereich der Wirtschaftsprüfung bei Ernst & Young, arbeitete dann im Einzelhandel bei Aldi Süd. Im Jahr 2000 wechselte er in die Wohnungswirtschaft als Bereichsleiter Strategie- und Organisationsentwicklung und von 2002 an als Prokurist bei der innova AG in Essen (heute Deloitte & Touche), die sich auf die Beratung von Immobilienunternehmen spezialisiert hat.

Jaeger wurde danach Geschäftsführer bei der LEG Baden-Württemberg. Er verantwortete den Geschäftsbereich Wohnungswirtschaft mit rund 45.000 Wohneinheiten und 300 Mitarbeitenden. Zusätzlich verantwortete er auch das Neubauprogramm, in dem bis zu 100 Wohneinheiten pro Jahr errichtet wurden. Zudem sammelte er Erfahrung im Quartiersmanagement. So beschäftigte die Gesellschaft beispielsweise Streetworker und Quartiersmanager, organisierte Stadtteilfeste oder richtete Begegnungsstätten in den Quartieren ein. Im März 2012 wurde die Veräußerung an ein Investorenkonsortium unter der Führung der PATRIZIA Immobilien AG realisiert. Ab Juni 2012 firmierte das Unternehmen als Süddeutsche Wohnen GmbH. Im Rahmen eines weiteren Gesellschafterwechsels erhielt Mitte 2015 die damalige Deutsche Annington, heute Vonovia SE, den Zuschlag für den Kauf der Gesellschaft. Jaeger übernahm innerhalb des Konzerns ab Januar 2016 die Geschäftsführung der Vonovia Modernisierungs GmbH und mehrerer anderer Tochtergesellschaften um damit den technischen Service weiter auszubauen.

Mit Jahresbeginn 2018 wechselte Jaeger dann zur Wohn + Stadtbau Wohnungsunternehmen der Stadt Münster GmbH, wo er seither als Alleingeschäftsführer die Verantwortung für etwa 7000 Wohneinheiten und 110 Mitarbeitende trägt. Neben der Weiterentwicklung des Wohnungsbestands sowie der Modernisierung und Instandhaltung priorisiert Jaeger dabei die Themen Konversionsbau, Baulandentwicklung, lnfrastrukturbau in bestehenden Quartieren und Sozialmanagement. So wurden beispielsweise kooperative Wohnformen und eine verstärkte Kundenorientierung eingeführt. Gleichzeitig konnte er in den vergangenen Jahren eine zielgruppengerechte und klimastrategische Weiterentwicklung der Bestände erzielt werden, wodurch ein Beitrag zum Ziel Klimaneutralität der Stadt geleistet werden konnte.

Dr. Maike Schaefer, Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau sowie Aufsichtsratsvorsitzende der Gewoba, begrüßte die Bestellung von Dr. Jaeger sehr: "Es ist uns gelungen, mit Dr. Jaeger einen erfahrenen Manager aus der Wohnungswirtschaft für die Gewoba zu gewinnen. Er bringt sehr viel Erfahrung aus dem klassischen Geschäft eines Wohnungsunternehmens mit. Noch wichtiger ist mir jedoch, dass Herr Jaeger mich und den Aufsichtsrat eindrucksvoll davon überzeugen konnte, dass er zusätzlich Expertise in für die Gewoba ausgesprochen wichtigen Themenbereichen wie Neubau, Quartiersmanagement, klimagerechte Sanierung und besonders Kundenorientierung mitbringt. Denn all das sind wichtige Prädikate für Bremen, für bezahlbaren Wohnraum, für Klimaschutz und vor allem für die Mieterinnen und Mieter der Gewoba." Schaefer dankte zudem den noch amtierenden Vorständen Peter Stubbe und Manfred Sydow: "Beide haben in ihrer Zeit bei der Gewoba exzellente Arbeit geleistet, die aus der Gewoba eine moderne und vor allem den Menschen zugewandte Wohnungsgesellschaft gemacht hat. Dafür danke ich ihnen sehr."

Christian Jaeger begegnet seiner neuen Aufgabe mit Respekt und zugleich Zuversicht: "Ich weiß um die wichtige Funktion der Gewoba in der Stadt und ich sehe, was meine Vorgänger geleistet haben. Diesen Kurs werde ich weiterführen. Bremen benötigt noch mehr bezahlbaren Wohnraum. Daran werde ich aktiv in der Zukunft mitarbeiten. Quartiersmanagement und soziale Strukturen müssen das ergänzen. Und die Gewoba muss sich weiter so positiv und zukunftsorientiert entwickeln. Ich bin bereit."

Achtung Redaktionen:
Die Pressestelle des Senats bietet Ihnen das Foto zu dieser Mitteilung zur honorarfreien Veröffentlichung an. Foto:
Foto-Download (jpg, 1.6 MB)

Ansprechpartner für die Medien:
Jens Tittmann, Pressesprecher bei der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, Tel.: (0421) 361-6012, E-Mail: jens.tittmann@umwelt.bremen.de