Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Neue Leichtigkeit für den Wartburgplatz

03.12.2002

Die Umgestaltung ist jetzt abgeschlossen / Einweihung durch Senatorin Wischer

Noch wirkt er etwas kahl im fahlen Dezemberlicht, doch schon im nächsten Frühjahr soll der neugestaltete Wartburgplatz voller Leben sein. Dann werden die neu gepflanzten Dachplatanen ihr grünes Blätterwerk entfalten und Narzissen, Krokusse und Tulpen farbige Akzente setzen. Die kleinen Waller bekommen drei neue Spielgeräte, die großen bequeme Bänke und moderne Granitblöcke im Bereich des Skulpturenkreises „Waller Gespräch“. Der neugestaltete Wartburgplatz wird am Donnerstag (5.12.2002) um 11 Uhr von Bausenatorin Christine Wischer eingeweiht. Bei dieser Einweihungsfeier gibt es – so Stadtgrün Bremen – gegen kalte Füße schwungvolle Rhythmen mit Saxophon und Klarinette. Kleine Spezialitäten vom Waller Wochenmarkt runden das Angebot kulinarisch ab.


Die Stiftung Wohnliche Stadt stellte für diese Baumaßnahme gut 100.000€ zur Verfügung, vom Ortsamt kamen noch einmal 3.700€ für die Spielgeräte. Mit der Neugestaltung des Wartburgplatzes setzt Stadtgrün Bremen auf eine rege Nutzung und ein nachbarschaftliches Leben im Stadtteil.


Mit dem Abriss des alten Polizeireviers aus den 50er Jahren, das den Platz bedrückend dominierte, verschwanden auch die Steinwälle, die eine großzügige Nutzung der Fläche bisher verhinderten. Mit dem Bau des modernen Sparkassengebäudes und der offenen Gestaltung des Wartburgplatzes entwickelte sich hier eine völlig andere optische Leichtigkeit. Vor allem bieten sich mehr Möglichkeiten, den Platz in das alltägliche Leben einzubinden. Passanten können den Platz ungehindert überqueren. Wo vorher die Steinwälle störten, kann sich hier der Wochenmarkt entfalten. Auch als Ort für einen Weihnachtsmarkt, für Stadtteilfeste oder als Kommunikationspunkt ist der Platz jetzt optimal geeignet.


Walle braucht diese Stadtteilplätze, denn im Gegensatz zu anderen Stadtteilen verfügt dieser nicht über ein klassisches Ortszentrum. Vielmehr sind hier Siedlungsstrukturen anzutreffen, die eine Vielzahl kleinerer Zentren aufweisen.


Achtung Redaktionen:
Zur Einweihung des neugestalteten Wartburgplatzes in Walle am Donnerstag (5.12.2002) um 11 Uhr lädt Sie hiermit Stadtgrün Bremen herzlich ein.


Fragen zur Neugestaltung des Wartburgplatzes beantwortet Ihnen gerne Stadtgrün Bremen, Projektleiter Günter Brandewiede, Tel. 361-15640, oder Kerstin Doty, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 361- 5420.