Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Neubau des Westbades: Senat beschließt zweites Kursbecken

31.08.2021

Das Westbad in Walle soll durch einen Neubau ersetzt werden – so ist es in Bremens Bäderkonzept vorgesehen. Die Planungen dafür wurden heute (Dienstag, 31. August 2021) um einen entscheidenden Schritt vorangetrieben: Der Senat hat beschlossen, dass ein zweites Kursbecken gebaut werden soll.

Walle und Gröpelingen sind wachsende Stadtteile mit steigenden Kinderzahlen. Unter anderem darum hatten sich Schwimmvereine, Stadtteilvertreterinnen und –vertreter sowie Bürgerinnen und Bürger dafür ausgesprochen, den Neubau großzügiger zu planen und ein zweites Kursbecken vorzusehen. Der Senat ist diesem Wunsch mit seinem heutigen Beschluss nachgekommen und hat den damit verbundenen Mehrkosten zugestimmt. Insgesamt kostet das zweite Kursbecken 1.741.531 Euro, von denen 250.000 Euro bereits als Planungskosten genehmigt worden waren.

Durch den heutigen Senatsbeschluss werden außerdem 1.150.000 Euro eingeplant, um Vorsorge für Baukostensteigerungen beim Westbad zu treffen. Weil durch den Bau des zweiten Kursbeckens auch Einsparpotenzial entsteht – für das erste Kursbecken ist nun kein Hubboden mehr notwendig – betragen die Mehrkosten inklusive Baukostensteigerung 2.619.531 Euro, die in den Jahren 2024 und 2025 abfließen werden. Sport- und Finanzressort müssen dafür noch so genannte Verpflichtungsermächtigungen vom Haushalts- und Finanzausschuss der Bremischen Bürgerschaft einholen.

Sportsenatorin Anja Stahmann: "Beim Westbad geht es voran – das ist eine gute Nachricht für alle Schwimmerinnen und Schwimmer in Bremen. Mit dem zusätzlichen Kursbecken werden wir im neuen Westbad deutlich mehr Schwimmzeiten für alle Nutzerinnen und Nutzer zur Verfügung haben, egal ob Seepferdchen-Kurs oder Seniorenschwimmen. Als Sportsenatorin bin ich froh, dass der gesamte Senat die Notwendigkeit von Investitionen in eine moderne Bäderinfrastruktur anerkennt."

Ansprechpartner für die Medien:
Wolf Krämer, Senatorinnenbüro der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, Tel.: (0421) 361-4152, E-Mail: wolf.kraemer@soziales.bremen.de