Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Mini-Berufsparcours für Unternehmen

17.05.2022

ACHTUNG REDAKTIONEN: SPERRFRIST – frei zur Veröffentlichung ab 17.30 Uhr. Wir bitten um Beachtung!

Welcher Job passt zu mir? Welche Aufgaben muss ich dafür übernehmen? Wie viel verdiene ich? Zentrale Fragen für Jugendliche auf dem Weg ins Berufsleben, die der Bremer Berufsparcours beantwortet. Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse können durch dieses Format die Arbeitswelt ausprobieren und erleben, praktisch und konkret. Ziel ist, den Schülerinnen und Schülern ein berufliches Angebot zu machen. Im Gegenzug bekommen die Unternehmen Gelegenheit, potenzielle Talente zu entdecken. Jugendliche können direkt für ein Praktikum, eine Ausbildung oder ein duales Studium gewonnen werden.

Im Rahmen eines Mini-Berufsparcours in der Oberschule am Waller Ring haben am heutigen Dienstag (17. Mai 2022) weitere Unternehmen und Lehrkräfte das Konzept kennengelernt. Statt der Jugendlichen haben dieses Mal rund 60 erwachsene Interessierte den Parcours absolviert. Bei diesem stellen sich Ausbildungsbetriebe mit kurzen, berufstypischen Tätigkeiten direkt an den Schulen vor. Die Teilnehmenden durchlaufen den so entstehenden Parcours und kommen dabei mit Auszubildenden sowie Ausbilderinnen und Ausbildern der jeweiligen Betriebe in Kontakt.

"Der Berufsparcours stellt den direkten Kontakt zwischen Schülerinnen und Schülern und Unternehmen her, das ist das Besondere an diesem Format. Die Unternehmen können zeigen, was für vielfältige und spannende Arbeitsplätze sie bieten. Jugendliche können ihre Talente oder Interessen besser kennenlernen, indem sie verschiedene Tätigkeiten ausprobieren," sagt Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa.

Nach dem erfolgreichen Start 2021 sind für 2022 acht weitere Berufsparcours in Bremen geplant. Nach der heutigen Auftaktveranstaltung für Unternehmen und Lehrpersonal finden die Termine für Jugendliche im Oktober und November statt.

Initiiert und finanziert wird der Bremer Berufsparcours durch die acht Bremer Rotary Clubs, der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, die Handwerkskammer, die Schütting-Stiftung der Handelskammer Bremen, die Unternehmensverbände im Lande Bremen e.V. und die Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven. Weitere Sponsoren sind die Bremer-Gastro-Gemeinschaft und Filmox. Die Veranstaltungsreihe 2022 wird vom Technikzentrum Minden-Lübbecke und von JobTIXX organisiert. Interessierte Unternehmen können sich für die Berufsparcours im Herbst unter www.jobtixx.com anmelden.

Ansprechpartnerin für die Medien:
Kristin Viezens, Pressesprecherin bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Tel.: (0421) 361-59090, E-Mail: kristin.viezens@wae.bremen.de