Sie sind hier:
  • Kinder dürfen wegen des Orkans nicht allein aus der Kita nach Hause gehen

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Kinder dürfen wegen des Orkans nicht allein aus der Kita nach Hause gehen

05.12.2013

Angesichts des angekündigten Orkans Xaver, der am frühen Nachmittag auch Bremen erreichen wird, hat die Sozialbehörde alle Einrichtungen der Kindertagesbetreuung darauf hingewiesen, dass Kinder nicht allein auf den Heimweg geschickt werden dürfen. "Es muss sichergestellt sein, dass Eltern, Sorgeberechtigte oder von diesen benannte Personen das Kind auf dem Heimweg begleiten", erläuterte Anja Stahmann, Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen.

An die Eltern richtete sie den Appell, ihre Kinder am heutigen Donnerstag (5. Dezember 2013) und morgigen Freitag zur Tagesbetreuung zu begleiten und sie dort wieder abzuholen, auch wenn der Weg nur kurz sei. "Kinder können die Gefahren von herabfallende Dachziegeln oder Ästen, von umstürzende Plakatwänden oder Bauzäunen bei kräftigen Böen viel schlechter abschätzen als Erwachsene."

Bei Windstärken von 9 und 10 Beaufort oder mehr, wie für heute und morgen angekündigt, könne es auch ratsam sein, die Kinder aus Sicherheitsgründen zu Hause zu behalten. "Die Entscheidung können wir den Eltern aber nicht abnehmen", sagte Anja Stahmann und betonte: "Im Zweifelsfall hat die Sicherheit der Kinder Vorrang vor der Förderung in der Kita."

Zur Einschätzung der jeweiligen Wetterlage bat Anja Stahmann die Eltern, die aktuellen Prognosen des Deutschen Wetterdienstes in Rundfunk und Fernsehen oder im Internet zu verfolgen.