Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Gedenken an Gert Döhle – früherer Bremer Feuerwehrchef verstorben

08.10.2021
Bremens früherer Leitender Branddirektor Gert Döhle Foto: Privat
Bremens früherer Leitender Branddirektor Gert Döhle Foto: Privat

Innensenator Ulrich Mäurer und Philipp Heßemer, Leiter der Feuerwehr Bremen, gedenken des früheren Leitenden Branddirektors, Gert Döhle. Er verstarb in der Nacht zum 6. Oktober 2021 im Alter von 85 Jahren. Der Diplom-Ingenieur war in den Jahren 1990 bis 1996 Amtsleiter der Feuerwehr Bremen. "Unsere Gedanken sind in dieser schwierigen Zeit bei der Ehefrau des Verstorbenen und seiner Familie", betont Innensenator Ulrich Mäurer. "Herr Döhle hat wichtige Weichen für den Brandschutz in unserer Stadt gestellt."

Gert Döhle war Maschinenbauingenieur und kam im Jahr 1962 zur Feuerwehr Bremen. Aufgrund seiner fachlichen Expertise prägte er bei der Feuerwehr insbesondere technische Themen. Nicht nur in seiner Funktion als Leiter des Technischen Betriebes wirkte er maßgeblich an der Weiterentwicklung von Fuhrpark und Ausstattung mit.

"Es gibt natürlich in unseren Reihen nur noch wenige Kolleginnen und Kollegen, die unmittelbar mit Gert Döhle zusammengearbeitet haben", erzählt Philipp Heßemer, der heutige Leiter der Feuerwehr. "Aber ich finde es bemerkenswert, dass das Wirken einer Person in einer Organisation nachhaltig Spuren hinterlassen hat."

Viele Jahre fungierte Döhle als Stellvertreter des damaligen Amtsleiters Jörn Braun und folgte ihm im Jahr 1990 nach. In seine Amtszeit fiel unter anderem der Beginn der Planungen für die neue Feuer- und Rettungswache 5 im Industriehafen, die Anfang des neuen Jahrtausends eröffnet wurde. Ebenso förderte er den Aufbau der Facheinheit Wasserrettung mit den Feuerwehrtaucherinnen und -taucher.

Ansprechpartnerin für die Medien:
Rose Gerdts-Schiffler, Pressesprecherin beim Senator für Inneres, Tel.: (0421) 361-9002, E-Mail: rose.gerdts-schiffler@Inneres.Bremen.de