Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Entwicklung Stadtteilzentrum Blumenthal

Startschuss für die Onlinebeteiligung

18.06.2021

Das Stadtteilzentrum Blumenthal soll mit Unterstützung der Städtebauförderung entwickelt werden. Dafür führt das Ressort für Stadtentwicklung vom 21. Juni bis zum 7. Juli 2021 eine Onlinebeteiligung durch, bei der sich die Bürger und Bürgerinnen informieren sowie ihre Ideen und Hinweise einbringen können.

Für die Entwicklung des Stadtteilzentrums Blumenthal werden in einem ersten Schritt vorbereitende Untersuchungen (VU) – so nennt sich das Planungsinstrument – durchgeführt. Hier wird geprüft, wo und warum Gebäude, Straßen, Plätze und Grünräume verfallen oder nicht mehr gut genutzt werden können. Es wird ermittelt, ob die rechtlichen Grundlagen bestehen, um ein Sanierungsgebiet auszuweisen. Denn mit einem Sanierungsgebiet bekommt die Kommune bessere Handlungsmöglichkeiten und kann sich aktiver einbringen. Zudem können auch Personen mit Immobilieneigentum so Fördermittel für die Gebäude bekommen und einen Großteil der Investitionen steuerrechtlich geltend machen.

Viele unterschiedliche Projekte und Investitionen sollen gebündelt werden, um das Blumenthaler Zentrum aufzuwerten. Die Entwicklung des Berufsschulcampus auf dem Gelände der ehemaligen Bremer Wollkämmerei ist ein wichtiger Motor, der auf die angrenzenden Quartiere ausstrahlen wird. Auch die Mittel aus dem WiN-Programm werden weiterhin fließen, so dass es zahlreiche Ansätze für eine Stärkung des Quartiers gibt. Es soll aber nicht länger ein Nebeneinander von Einzelprojekten geben. Gebündelt, aufeinander abgestimmt und verstärkt durch neue Ideen, gilt es nun einen Fahrplan für die kommenden 10 bis 15 Jahre zu erarbeiten.

Onlinebeteiligung im Detail

Aus gegebenem Anlass setzt die Verwaltung vor der Sommerpause noch auf ein "Format mit Abstand" im digitalen Raum als Onlinebeteiligung. Im Zeitraum vom 21. Juni bis zum 7. Juli 2021 sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich zu informieren und mit eigenen Ideen und Hinweisen zum Ort einzubringen. Es wird das Planungsinstrument der vorbereitenden Untersuchungen (VU) erklärt. Leitbilder, Wünsche, Visionen und Mottos für die Zukunft vom Zentrum Blumenthal werden vorgestellt und bei einer Umfrage und auf einer Stadtkarte können alle Interessierten aktiv mitwirken. Wir stellen uns zusammen den Fragen: Wie soll es hier im Jahr 2035 aussehen? Wie lebt und arbeitet es sich hier? Wo trifft man seine Bekannte? Wo können Kinder spielen? … und vieles mehr. Die Online-Beteiligung wird ab Montag, den 21.6. freigeschaltet unter: www.blumenthal.govote.de

Am 6. Juli 2021 zwischen 13:00 und 16:00 Uhr wird außerdem auf dem Blumenthaler Marktplatz eine analoge Beteiligungsaktion stattfinden.

Die VU wird durch ein externes Planungsbüro im Auftrag der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau durchgeführt. Das zuständige Referat Stadtumbau wird anschließend den integrierten Stadtteilentwicklungsprozess in den folgenden Jahren moderieren und begleiten.

Ansprechpartner für die Medien:
Jens Tittmann, Pressesprecher bei der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, Tel.: (0421) 361-6012, E-Mail: jens.tittmann@umwelt.bremen.de