Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

ECOMAT day 2020 – Netzwerken, informieren und inspirieren

28.02.2020

Am 3. März (Dienstag) öffnet das Technologiezentrum ECOMAT (Zentrum für Leichtbau und eco-effiziente Technologien) in der Airport-Stadt die Türen zum ersten ECOMAT day. Ab 13 Uhr tummeln sich die Mieter*innen, Netzwerkpartner*innen und Interessierte in der Cornelius-Edzard-Straße 15, um sich über Projekte, Technologien und Kooperationen auszutauschen und zu informieren.

Der ECOMAT day ist eine Veranstaltung zum Mitmachen.
Es wird daher nur kurze Fachvorträge geben, wie z.B. von Werner Loscheider, Leiter Referat Bauwirtschaft, Ressourceneffizienz und Leichtbau beim Bundeswirtschaftsministerium, um das neue Technologietransferprogramm Leichtbau des Bundes vorzustellen. Der Großteil des Nachmittags ist ein Mix aus organisierten Unternehmensgesprächen, Kurzvorträge in denen die Mieter des ECOMAT und neue Projektideen vorgestellt werden, sowie einer Ausstellung zu laufenden Projekten im ECOMAT.

„Die rege Teilnahme am ECOMAT day zeigt, dass das ECOMAT durch die Mieter und die Netzwerkakteure gelebt wird. Wir haben hier frühzeitig die richtigen Weichen für die Anwendung öko-effizienter Materialien in der Industrie gestellt“, sagt Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa.

Organisiert wird der Tag über die Innovationsplattform ECOMAT e.V., als Verein der ECOMAT-Akteure unter dem Vorsitz von Airbus und der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa.

Die Veranstaltung ist auf Dialog ausgelegt. Die Teilnehmenden können selbst entscheiden, an welchen Programmpunkten sie mitmachen und haben die Möglichkeit, Gespräche untereinander über ein Online-Tool im Vorfeld zu organisieren. Dies haben bereits mehr als 100 Personen gemacht, was einen erfolgreichen ECOMAT day verspricht.

Bei Interesse ist eine Anmeldung möglich unter https://ecomatday.b2match.io/
Dort gibt es ebenso weitere Informationen zum Programm.

Ansprechpartner für die Medien:
Kai Stührenberg, Pressesprecher bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Tel.: (0421) 361-59090, E-Mail: kai.stuehrenberg@wah.bremen.de