Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa | Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen

Digital Hub Industry offiziell eröffnet

Neuer Raum für Innovation im Technologiepark

05.07.2022

Am heutigen Dienstag (5. Juli 2022) wurde das Digital Hub Industry (DHI) im Technologiepark offiziell eröffnet und steht ab sofort für Interessierte offen.

Für dieses ambitionierte Vorhaben haben sich die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, die Senatorin für Wissenschaft und Häfen, die Wirtschaftsförderung Bremen, die Universität Bremen, die encoway GmbH, die Hamelner Lenze SE und weitere Einrichtungen bereits 2017 zusammengeschlossen und es nun erfolgreich zur Umsetzung gebracht.

Das DHI verbindet Wirtschaft, Wissenschaft, Gründung und Beratung unter einem Dach und soll ein Leuchtturmprojekt mit nationaler und internationaler Strahlkraft werden. Vor Ort zu finden sind unter anderem das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen, das Starthaus Bremen, die TOPAS Industriemathematik Innovation gGmbH oder das Transferzentrum für Künstliche Intelligenz BREMEN.AI.

Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa: "Die Eröffnung des DHI ist für Bremen und Bremerhaven ein großer Meilenstein! Unter einem Dach haben wir nun verschiedene Angebote rund um digitale Transformation in der Industrie, und können dadurch beispielsweise kleine und mittlere Unternehmen künftig noch besser unterstützen. Ein weiterer Schwerpunkt des DHI, der mir besonders am Herzen liegt, ist die Ausbildung und Sicherung von Fachkräften und jungen Talenten, die wir für einen zukunftsfähigen Standort brauchen. Ich bin mir sicher, dass das DHI schnell ein neuer Anziehungspunkt im Technologiepark wird."

"Mit dem Digital Hub Industry entsteht ein weiterer zentraler Anlaufpunkt im Land Bremen für gemeinsame innovative Forschungsprojekte von Wissenschaft und Industrie, der den Transfergedanken im Land Bremen weiter befördern wird und eine physische Gestalt gibt. Als Ideen-, Experimentier- und Kollaborationsraum mit industriellem Schwerpunkt ist das DHI auf Entwicklung und Wissens- und Technologietransfer ausgerichtet und somit ein idealer Ort, um größere Verbundprojekte auf den Weg zu bringen und erstklassige Anträge für Förderprojekte zu erarbeiten", so Dr. Claudia Schilling, Senatorin für Wissenschaft und Häfen am Tag der Eröffnung.

"Ich freue mich sehr, dass mit dem Digital Hub Industry ein Ort in unmittelbarer Nähe zur Universität Bremen entstanden ist, der den Austausch, den Transfer und die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Unternehmen und Gründerinnen und Gründern aktiv fördert und neue Synergien ermöglicht. Davon profitiert nicht nur die Universität, sondern auch der Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Bremen insgesamt", sagt Bernd Scholz-Reiter, Rektor der Universität Bremen.

Christoph Ranze, Gründer der encoway GmbH und Leiter des Digitalgeschäfts der Lenze SE: "Ein grandioses Projekt wird Realität – fünf Jahre nach den ersten Ideen und nur zwei Jahre nach der Grundsteinlegung feiern wir gemeinsam die Eröffnung dieses einzigartigen Ökosystems. Mit dem DHI schaffen wir einen Ort, an dem wir gemeinsam – Wissenschaftler und Unternehmen - an der digitalen Zukunft der mittelständischen Industrie arbeiten können. Damit werden wir gleichzeitig die Digitalisierung in Bremen enorm vorantreiben."

Ansprechpartnerinnen für die Medien:

  • Kristin Viezens, Pressesprecherin bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Tel.: (0421) 361-59090, E-Mail: kristin.viezens@wae.bremen.de
  • Ana Belle Becké, Stellv. Pressesprecherin bei der Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Tel.: (0421) 361-83158, E-Mail: anabelle.becke@swh.bremen.de