Sie sind hier:

Senatskanzlei

Rekordverdächtig: Rüstiger Radfahrer fährt Weser-Fernradweg zum 30. Mal

Roland-Stempel vom Bremer Rathaus zum Nachweis

29.08.2014

Seit 2003 radelt der 78-jährige radsportbegeisterte Rentner Günter Schulte aus Bad Salzuflen mit großem Sportlerherz den Weser-Radweg. In diesem Jahr ist seine Jubiläumstour: zum jetzt dreißigsten Mal fährt er die Route von Hann. Münden, wo aus Werra und Fulda die Weser entsteht, bis rauf ans Meer nach Bremerhaven.

Günter Schulte freut sich: Gerade hat er im Rathaus seinen letzten Stempel für das Weser-Radweg-Diplom erhalten, jpg, 166.4 KB
Günter Schulte freut sich: Gerade hat er im Rathaus seinen letzten Stempel für das Weser-Radweg-Diplom erhalten

Bei jeder seiner Touren hat Günter Schulte von Etappe zu Etappe Stempel gesammelt, um am Ende der Fahrt das "Weser-Radweg-Diplom" zu erhalten. Kurz vor seinem 79. Geburtstag hat er am Donnerstag (28. August 2014) von der Bürgerbeauftragten im Bremer Rathaus, Gaby Redeker, seinen letzten noch benötigten Stempel mit Rolandemblem erhalten. Und so nimmt nun die rund 500 Kilometer lange Reise vom Weserbergland bis zur Nordsee für Günter Schulte ein gutes Ende. Sein Ziel, das 30. Weser-Radweg-Diplom wird er mit viel Freude und Sportbegeisterung in Kürze erreichen.

Das Weser-Radweg-Diplom
Mit einem Stempelpass können die Radfahrerinnen und Radfahrer während ihrer Weser-Radweg-Tour Stempel sammeln und nach der Einsendung an die Weser-Radweg Infozentrale das Weser-Radweg-Diplom in Form einer Urkunde erhalten.
www.weser-radweg.de/

Foto: Senatspressestelle