Sie sind hier:

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Pressemitteilung mit Foto Ausbau der A 27 geht in die letzte Runde

09.08.2005

Mit einem riesigen Betonfertiger wird derzeit die Richtungsfahrbahn Bremen-Nord auf der A 27 bearbeitet. Damit geht der letzte Bauabschnitt des Fahrbahnausbaus zwischen den Anschlussstellen Überseestadt und Burglesum der Fertigstellung entgegen. Mit Abschluss der Arbeiten wird die A 27 in diesem Bereich von der Anschlussstelle Bremen-Überseestadt bis Anschlussstelle Bremen-Burglesum auf rund 12 Kilometer Länge sechsspurig neu gebaut sein.

“Kommentartext“

Der seit August 2002 in drei Bauabschnitten durchgeführte Ausbau war erforderlich, weil die Verkehrsverhältnisse auf der A 27 nicht mehr akzeptabel waren. Das Verkehrsaufkommen war von 35.500 Fahrzeugen je Richtungsfahrbahn pro Tag vor 25 Jahren auf ca. 75.000 Fahrzeuge gestiegen. Die Prognose für 2015 geht von rund 90.000 Fahrzeugen pro Tag aus. Die Freigabe des dritten und letzten Bauabschnitts wird planmäßig am 07.12.2005 erfolgen. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 49 Mio. Euro.