Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Maßnahmen für bessere Luftqualität

08.04.2005

Bremens Fuhrpark soll sauber werden. Mit einer entsprechenden Dienstanweisung wird der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr alle Dienststellen und Eigenbetriebe Bremens verpflichten, nur noch Dieselfahrzeuge mit Partikelfilter anzuschaffen. Dies geht aus einem Bericht hervor, den die Deputation für Umwelt und Energie heute verabschiedet hat.

„Nachdem der Appell an die Behörden bislang nicht ausreichend Beachtung gefunden hat, ist es erforderlich, jetzt klare Vorgaben zu machen“, so Jens Eckhoff, Senator für Bau, Umwelt und Verkehr. Auch bei der Bremer Straßenbahn AG wird es künftig nur noch Neuanschaffungen von Fahrzeugen geben, die schadstoffarm sind. Zehn der EURO-IV-Norm entsprechende Fahrzeuge sind bereits bestellt worden. Eckhoff: „Ich gehe davon aus, dass diese Busse insbesondere auf kritischen Strecken eingesetzt werden und so ein Beitrag zur Verbesserung der Situation geleistet wird.“

Zugleich wird in dem Bericht angekündigt, dass Bremen auf Bundesebene Anträge unterstützen wird, mit denen die Anschaffung oder Umrüstung von Dieselfahrzeugen mit Partikelfiltern gefördert werden soll. Eckhoff: „Angesichts der Probleme der Kommunen muss das Taktieren ein Ende haben. Der Bund ist gefordert endlich einen konsensfähigen, aufkommensneutralen Gesetzentwurf vorzulegen.“