Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Hoppensack vermittelt in Blumenthal

09.02.2005

Nach einer ausgiebigen Diskussion hat sich am Dienstagabend (08.02.2005) die Kommission Blumenthal unter der Leitung von Georg Musiol, Abteilungsleiter beim Senator für Bau, Umwelt und Verkehr dafür entschieden, Herrn Dr. Hans-Christoph Hoppensack als Mediator zur Lösung der Konflikte im Zusammenhang mit der Verbrennung von Abfällen in Anlagen der Bremer Woll-Kämmerei (BWK) einzusetzen. In der Kommission sind diejenigen, die den Petitionsausschuss der Bremischen Bürgerschaft angerufen hatten, örtliche Bürgerinitiativen, Initiativen aus den angrenzenden niedersächsischen Gemeinden, Delegierte der Beiräte aus Bremen-Nord ebenso vertreten wie die BWK als Anlagenbetreiber und die Umwelt- und Gesundheitsbehörde.

Dr. Hans-Christoph Hoppensack beschäftigt sich seit seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst als Staatsrat im Gesundheits- und Sozialressort intensiv mit modernen Formen der Streitbeilegung und ist zugleich als Vorstandsmitglied der Bremer Bürgerstiftung aktiv.