Sie sind hier:
  • Senator Mäurer eröffnet 25. Karl-Schmidt-Cup des SC Borgfeld

Der Senator für Inneres

Senator Mäurer eröffnet 25. Karl-Schmidt-Cup des SC Borgfeld

07.07.2014

"'Der Karl-Schmidt-Cup' ist seit nunmehr 25 Jahren fester Bestandteil der hervorragenden Jugendarbeit des SC Borgfeld und zeigt das vorbildliche Engagement aller Beteiligten", so Senator Ulrich Mäurer in seiner Eröffnungsansprache am vergangenen Samstag (5.7.2014) auf der Sportanlage des SC Borgfeld. Rund 150 Mannschaften waren in diesem Jahr zu dem weit über Borgfeld hinaus bekannten Jugendturnier gekommen, darunter Vereine aus Berlin, Rostock und den Niederlanden. Die weiteste Anreise hatten dabei die Spielerinnen und Spieler vom SV Tennenlohe aus Bayern.

Senator Mäurer begrüßt die Kinder, die am 25. Karl-Schmidt-Cup teilnehmen; mit im Bild: Hajo Hilken, erster Vorsitzender des SC Borgfeld und Jugendleiter Thomas Kaessler (von links), jpg, 190.1 KB
Senator Mäurer begrüßt die Kinder, die am 25. Karl-Schmidt-Cup teilnehmen; mit im Bild: Hajo Hilken, erster Vorsitzender des SC Borgfeld und Jugendleiter Thomas Kaessler (von links)

Beim Einlauf der Mannschaften der E- und F-Jugend bot sich dem Senator ein buntes Bild. Jeder teilnehmende Verein hatte ein Teammitglied für das Tragen des Vereinwappens ausgewählt. Die jungen Spielerinnen und Spieler wurden dabei von zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern mit einem herzlichen Applaus begrüßt. Ganz besonders aufgeregt waren aber wohl die Jüngsten an diesem Tag: die Kinder der G-Jugend nahmen zum ersten Mal an so einem großen Turnier teil.
"Das Organisationsteam hier hat hervorragende Arbeit geleistet, so ein Turnier lässt sich nur mit der Unterstützung vieler fleißiger Hände realisieren", zeigt sich Mäurer nicht nur von der logistischen Herausforderung beeindruckt und wünschte allen Teams ein faires und ereignisreiches Turnier.