Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Pressemitteilung mit Foto Jens Eckhoff auf Sommertour / Tag fünf in Schwachhausen: Wochenmarkt und Uniwildnis

12.07.2004


Dr. Karin Mathes mit Senator Eckhoff in der Uniwildnis.

Mit einer ganztägigen Tour durch Schwachhausen hat der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Jens Eckhoff, seine Sommerradtour durch Bremens Stadtteile fortgesetzt. Ein Schwerpunkt des Tages war ein Besuch bei der Initiative Wachmannstraße. Die Wachmannstraße soll im kommenden Jahr im Zuge der Gleisbauarbeiten komplett umgestaltet werden. Eckhoff sagte der Kaufmannschaft eine intensive Kooperation zu, um die Belastungen im Zuge der Baumaßnahmen möglichst zu begrenzen und bei den Planungen Lösungen zu entwickeln, die die Erreichbarkeit des Quartiers und die Abstellmöglichkeiten für PKW möglichst umfassend gewährleisten soll.

An der H.-H.-Meier-Allee soll der Wochenmarkt Schwachhausen durch eine bessere Gestaltung des öffentlichen Raums aufgewertet werden. In Gesprächen mit den Marktbeschickern sagte Eckhoff zu, zu prüfen, ob der Umbau vorgezogen und noch in diesem Jahr realisiert werden kann.

Beim St.-Joseph-Stift informierte sich Eckhoff über das Caritas-Projekt. Mit der Realisierung, bei der auch eine Tiefgarage vorgesehen ist, ist eine Verbesserung der besonders schwierigen Parkplatzsituation in dem Quartier zu erwarten.

Ein Spaziergang durch die Uniwildnis bildete den Abschluss der ersten Tour-Woche. Zu dem Besuch hatten der Verein Uniwildnis und die Grüne Bürgerschaftsabgeordnete Karin Mathes eingeladen.