Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Wo die Weser wieder ursprünglicher wird

27.06.2014

In Habenhausen beginnen die Bauarbeiten für eine Auenrevitalisierung der Weser. Umweltsenator Dr. Joachim Lohse gibt gemeinsam mit Ortsamtsleiter Ingo Funck und bremenports-Geschäftsführer Horst Rehberg am kommenden Dienstag (1.7.2014) das Startsignal für die Baggerarbeiten. Die Maßnahme ist Teil des Programms "Lebensader Weser", in dem an möglichst vielen Stellen die Aue entlang der Weser wieder an das Gewässer angebunden und zugleich ein Zugang zur Weser für die Bürgerinnen und Bürger geschaffen wird.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger und die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zu diesem Termin eingeladen am:

Dienstag, 1. Juli 2014 um 14.00 Uhr
Treffpunkt: Bauschild am Habenhauser Deich auf Höhe Schulzentrum am Bunnsackerweg

(siehe Anfahrtsskizze) (pdf, 289.3 KB)

Das Projekt wird über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union und durch zweckgebundene Sondermittel des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr finanziert. Projektträger für die planerische und technische Umsetzung ist bremenports. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 2,2 Millionen Euro; die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis November 2014.