Sie sind hier:
  • Stromlieferverträge werden ausgeschrieben

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Stromlieferverträge werden ausgeschrieben

25.06.2002

Aus der heutigen Senatssitzung (25.6.2002):

Der Senat hat in seiner heutigen (26.06.2002) Sitzung beschlossen, die Stromversorgung der Öffentlichen Gebäude erstmals auszuschreiben. Der jetzt gültige Vertrag mit der swb enordia ist im Jahre 1999 abgeschlossen worden und läuft Ende 2002 aus. Bei den relevanten Größenordnungen ist ein neuer Vertrag europaweit auszuschreiben. Der derzeitige Vertrag umfasst lediglich die Gebäude des engeren Verwaltungsvermögens und hat ein Volumen von ca. 5 Mio. €. Bei Einbeziehung aller anderen potentiellen öffentlichen Gebäude wie z.B. Hochschulen oder Krankenhäuser ist von einem mehr als doppelt so hohen Volumen auszugehen. Senatorin Christine Wischer: „Mit der Entscheidung der Ausschreibung trägt der Senat der Tatsache Rechnung, dass Strom inzwischen eine frei handelbare Ware ist. Durch die angestrebte Wettbewerbssituation erwarten wir, die Kosten für die öffentlich Hand um bis zu 10 Prozent reduzieren zu können.“