Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Bürgerhaus Vegesack wird später fertig

Insolvenz eines Auftragnehmers wirft Terminplan um – Immobilien Bremen leitet unverzüglich Suche nach neuer Firma ein

26.06.2013

Immobilien Bremen teilt mit:

Nach bislang reibungslosem Ablauf sind die Arbeiten zur Grundsanierung und Umgestaltung des Vegesacker Gustav-Heinemann-Bürgerhauses in der Schlussphase unerwartet ins Stocken geraten. Ursache ist die Insolvenz des mit der Installation der Elektro- und Brandschutzanlagen beauftragten Unternehmens. Aus diesem Grund wird sich die für September geplante Neueröffnung der Einrichtung um einige Wochen verzögern.
Der Umbau des Bürgerhauses war im Herbst 2011 gestartet worden. Seither konnten drei Bauabschnitte zu den vorgesehenen Terminen fertig gestellt werden, weshalb das Haus bereits wieder durch die Volkshochschule, die Hans-Wendt-Stiftung und das Kulturbüro Bremen-Nord (Caféteria) genutzt werden kann. Im Bau sind noch die beiden Veranstaltungsbereiche, nämlich der Große Saal im 1. Obergeschoss mit ca. 600 Sitzplätzen und die neue Studiobühne mit 100 Plätzen. Die Arbeiten sollten laut Vorgabe Ende August 2013 abgeschlossen sein.

Dieser Terminplan kann nun nicht mehr eingehalten werden. Der lnsolvenzverwalter des mit der Elektro- und Brandschutzinstallation beauftragten Unternehmens erklärte gegenüber Immobilien Bremen einen sofortigen Baustopp und zog die Handwerker aus dem Bürgerhaus ab.
Angesichts dieser Sachlage hat Immobilien Bremen unverzüglich die Suche nach einem leistungsfähigen Betrieb eingeleitet, der die Elektroinstallation im Veranstaltungsbereich fachgerecht abschließen kann. Erste Gespräche haben bereits stattgefunden. Gegenwärtig läuft eine Bestandsaufnahme der schon erledigten Arbeiten, um den noch erforderlichen Leistungsumfang zu ermitteln.

Auf dieser Basis wird Immobilien Bremen die konkrete Abstimmung mit einem geeigneten Unternehmen aufnehmen, das auch die Gewährleistung für die gesamte Installationen im Bürgerhaus übernimmt. Die Voraussetzung dafür ist eine sehr sorgfältige Feststellung, Untersuchung und Dokumentation aller bereits durch die bisherige Firma montierten Anlagen, was bis zu einem Monat in Anspruch nehmen kann. Im Anschluss daran können die noch ausstehenden Arbeiten aufgenommen werden.

Pressearbeit für Immobilien Bremen:
Peter Schulz, Telefon 0151 1255 8348