Sie sind hier:

Die Senatorin für Kinder und Bildung

JugendFilmTage "Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier"

Schulklassen können sich noch anmelden

28.05.2013
, jpg, 18.3 KB

Am 11. und 12. Juni 2013 finden im Bremer CinemaxX die JugendFilmTage "Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier" statt. Veranstalterin ist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA). Unterstützt wird sie vom Landesinstitut für Schule (LIS) und anderen Kooperationspartnern.

Rund 1.500 Schülerinnen und Schüler von 12 bis 19 Jahren sind ins Kino zu den kostenlosen Spielfilmen "Das Jahr der ersten Küsse", "Verrückt/Schön", "Das Lächeln der Tiefseefische", "Jargo", "Filmriss" und "Elefantenherz" eingeladen. Vor und nach den Filmvorführungen motivieren attraktive Mitmach-Aktionen dazu, sich mit den Themen Nikotin und Alkohol auseinander zu setzen. Zum Beispiel beim so genannten "Promille-Run", der Filmbox "Dein Set. Deine Meinung." oder in der Lounge "Der letzte Zug!" und anderen.

Am 11. Juni werden die Filmtage um 10 Uhr eröffnet. Um 10.15 Uhr wird es ein Pressegespräch geben.
Für begleitende Lehrerinnen und Lehrer wird auf den Kinotagen ein Lehrkräfte-Café angeboten, in dem sie sich mit spezifischen Fragen direkt an das LIS und weitere regionale Fachkräfte wenden können. Informationen zu den Filmen gibt es auch unter www.lis.bremen.de/info/jugendfilmtage
Anmeldungen für die Kinotage sind noch möglich, denn es sind noch Plätze frei. Schulklassen können im Landesinstitut für Schule – Gesundheit und Suchtprävention, Frau Claudia Drube, E-Mail: cdrube@lis.bremen.de, Tel. (0421) 361-15732, angemeldet werden.

Rauchen und Alkohol trinken gilt bei immer weniger Jugendlichen als "cool". Die JugendFilmTage wollen Schulen spielerisch und unterhaltsam darin unterstützen, Jugendliche über die gesundheitlichen Folgen und das Abhängigkeitspotenzial des Rauchens zu informieren, Nichtrauchende weiter zu stärken und Raucherinnen und Raucher beim Aufhören zu begleiten. Zudem soll über gesundheitsschädigende Wirkungen von Alkohol informiert und zu einem risikobewussten und konsummindernden Umgang mit Alkohol motiviert werden.

Internettipps der BZgA:
www.rauch-frei.info, www.null-alkohol-voll-power.de, www.kenn-dein-limit.info

Die Bremer Kooperationspartner:

  • Landesinstitut für Schule, LIS-Gesundheit und Suchtprävention
  • CinemaxX Bremen
  • Suchtprävention Bremerhavener Schulen
  • Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen - Jugendschutz
  • Landessportjugend
  • Polizei Bremen / Landesverkehrswacht
  • Gesundheitsamt - KIPSY / (ESC)ape
  • ReBUZ Regionales Beratungs- und Unterstützungszentrum
  • Gesundheitstreffpunkt West
  • Deutscher Frauenbund für alkoholfreie Kultur e.V. Landesverband Bremen/Bremerhaven