Sie sind hier:

Senatskanzlei

Spanischer Antrittsbesuch und Gedankenaustausch im Bremer Rathaus

14.02.2013

Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen hat heute (Donnerstag, 14.02.2013) im Rahmen eines Antrittsbesuchs mit anschließendem Gedankenaustausch den Generalkonsul von Spanien, Pedro Martinez-Avial, im Gobelinzimmer des Rathauses empfangen. Begleitet wurde der Generalkonsul von Dr. Juan Carlos Ortega Bayón, Direktor des Instituto Cervantes Bremen.

Zusammenkunft im Bremer Rathaus: Generalkonsul  Pedro Martinez-Avial, Bürgermeister Jens Böhrnsen und Dr. Juan Carlos Ortega Bayón (v.l.n.r.), jpg, 67.2 KB
Zusammenkunft im Bremer Rathaus: Generalkonsul Pedro Martinez-Avial, Bürgermeister Jens Böhrnsen und Dr. Juan Carlos Ortega Bayón (v.l.n.r.)

Das Instituto Cervantes Bremen öffnete 1995 seine Türen in einer Bremer Villa in Schwachhausen, die vorher vom Spanischen Generalkonsulat genutzt wurde.
In enger Zusammenarbeit mit diversen Bremer Bildungs- und Kultureinrichtungen ist die Aufgabe dieser Einrichtung, die spanische Sprache zu fördern und das Kulturgut aller spanischsprachigen Länder weltweit bekannt zu machen und zu pflegen.
Seit 2006 hat das Bremer Institut eine Zweigstelle in Hamburg eingerichtet. In Deutschland existieren drei (Bremen, Berlin, München) der weltweit ca. 50 Institute.

Während seines Aufenthalts in der Hansestadt führt der Generalkonsul außerdem noch Gespräche mit dem Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft und dem Vizepräsidenten der Handelskammer.