Sie sind hier:
  • Graben für Germanien – Archäologie und rechte Ideologie im 20. und 21. Jahrhundert

Senatskanzlei

Graben für Germanien – Archäologie und rechte Ideologie im 20. und 21. Jahrhundert

29.01.2013
Foto: Focke-Museum, jpg, 52.4 KB
Foto: Focke-Museum

Am 10. März 2013 startet im Bremer Focke-Museum die Sonderausstellung Graben für Germanien – Archäologie und rechte Ideologie im 20. und 21. Jahrhundert. Bereits im Vorfeld veranstalten die Bremer Landesvertretung in Berlin und das Focke-Museum ein Podiumsgespräch in der Bundeshauptstadt. Dieses findet am Donnerstag, 31. Januar 2013, um 19.00 Uhr in der Landesvertretung Bremen, Hiroshimastraße 24, 10785 Berlin, statt. Mit dabei sind: Prof. Dr. Stefanie von Schnurbein von der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Uta Halle von der Universität Bremen und der Präsident der Stiftung Deutsches Historisches Museum Berlin, Landesarchäologie Prof. Dr. Alexander Koch. Theo Schlüter vom Nordwestradio moderiert die Veranstaltung.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich: veranstaltungen@lvhb.bremen.de

Mehr Informationen zur Ausstellung gibt es im Internet: www.focke-museum.de/de/sonderausstellungen/aktuell/germanien