Sie sind hier:

Senatskanzlei

„Speed-Dating“ der Generationen

19.12.2012

Aufregung herrschte gestern Nachmittag (18.12.2012) im EuropaPunktBremen beim Speed-Dating der Generationen: Fünf Tische, Fünf Minuten, 12 Schülerinnen und Schüler und 11 Seniorinnen und Senioren. Was bedeutet Freiheit für mich? Herrscht Frieden auf unserem Schulhof? Ist dies das Europa, das wir uns nach dem zweiten Weltkrieg vorgestellt haben?

Über diese und andere Fragen haben sich Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgangsstufen 6 bis 10 der Wilhelm-Focke-Oberschule und Seniorinnen und Senioren im Rahmen eines Speed-Datings im EuropaPunktBremen ausgetauscht. An jedem Tisch wartete ein anderes Themenfeld, das es zu diskutieren galt: Krieg und Frieden, EU, Freiheiten, Wohlstand und Konsum und Vergangenheit/Zukunft. Alle fünf Minuten wechselten die Teilnehmer den Platz und hatten so die Möglichkeit, viele unterschiedliche Lebenswelten und Perspektiven kennen zu lernen.

Hintergrund der Veranstaltung ist das Europäische Jahr für Aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen 2012. „Die ältere Generation mit ihrer Nachkriegserfahrung hat einen sehr anderen Blick auf Europa als die Jugendlichen, die mit Europa und im Frieden aufgewachsen sind und dies beides als selbstverständlich sehen“, so Dr. Adrienne Körner, Lehrerin an der Wilhelm-Focke-Oberschule. Es sei wichtig, diese Perspektive heute an die junge Generation weiterzugeben. Für alle Teilnehmer war am Ende klar: Das war eine außergewöhnliche Erfahrung und sollte auf jeden Fall wiederholt werden. „Dann allerdings bitte etwas langsamer“, wie ein Teilnehmer anmerkte.

www.europa.bremen.de/epb

Weitere Informationen gibt:
Dr. Katja Eichler, EuropaPunktBremen, Am Markt 20, 28195 Bremen, Tel.: 0421 - 361 83375, EU-Abteilung: 0421 – 361 10841, EPB@europa.bremen.de