Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau | Senatskanzlei

Senat will "Bremer Bündnis für Wohnen"

13.07.2012

Ein zentrales Thema der aktuellen politischen Diskussion ist die Wohnraumversorgung, nicht nur in Bremen. Deshalb werden Bürgermeister Jens Böhrnsen und Bausenator Dr. Joachim Lohse zu einem Treffen ins Rathaus einladen, um die Möglichkeiten eines Bremer Bündnisses für Wohnen auszuloten. Senator Joachim Lohse: "Damit wollen wir den wohnungspolitischen Dialog meines Ressorts fortführen und um aktuelle Aspekte ergänzen." Bürgermeister Jens Böhrnsen: „Schon jetzt und noch mehr in den nächsten Jahren wird die Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum immer wichtiger, der nicht nur dem Ziel "Dach über dem Kopf" dient, sondern auch Akzente in der Stadtteilgerechtigkeit setzt, den sozialen Ausgleich fördert und Integrationspolitik unterstützt.“ Erste viel versprechende Gespräche mit Wohnungsbauunternehmen und Wohnungswirtschaft sind bereits geführt worden. So soll auf kooperativem Wege die Bestandspflege intensiviert werden, zusätzlicher attraktiver, energieeffizienter und bezahlbarer Wohnraum in Bremen entstehen. Bremen folgt damit guten Beispielen anderer Städte, die vertragliche Vereinbarungen mit der Wohnungswirtschaft geschlossen haben. „Wir wollen im Schulterschluss mit der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, mit unseren stadteigenen Wohnungsgesellschaften, mit Kammern und Verbänden und auch dem Studentenwerk konkrete Möglichkeiten und Ziele für den ambitionierten Ausbau ökologisch hochwertigen und bezahlbaren Wohnraums in allen Stadtteilen vereinbaren“ so Jens Böhrnsen. Dr. Joachim Lohse: "Neben den Fragen der Bestandspflege und des Ausbaus sollen auch Fragen des Klimaschutzes und der Energieeffizienz berücksichtigt werden." Zudem müssten die konkreten Interessen und Bedürfnisse von Menschen in Wohnungsnot eingehen, betonten beide übereinstimmend.