Sie sind hier:

Senatskanzlei

Senatssaal wird nach der letzten Sitzung komplett ausgeräumt

Spannung im Rathaus: Der neue Teppich kommt bald

12.07.2012

Ein wichtiges Rathaus-Ereignis steht nunmehr kurz bevor. Der riesige Teppich im Senatssaal wird durch einen neuen ausgetauscht. Die unterschiedlichsten senatorischen Füße haben ihn so beansprucht, dass eine Neuanfertigung nötig wurde. Vor 25 Jahren war der von Rudolf Alexander Schröder zur Eröffnung des Neuen Rathauses 1913 entworfene Teppich schon einmal erneuert worden. In der zweiten Augustwoche trifft das Schmuckstück voraussichtlich in Bremen ein. Doch bevor der Teppich verlegt werden kann, sind umfangreiche Vorarbeiten nötig: Am kommenden Dienstag (17. Juli), gleich nach der Sitzung der Landesregierung, wird der Senatssaal dafür komplett ausgeräumt. Alles Mobiliar muss raus: Tisch, Stühle, die schmucke Wanduhr, die Gemälde und Büsten werden vorübergehend im neuen Rathaus verteilt. Eine besondere Herausforderung ist der alte Teppich. Rund 160 Quadratmeter müssen bewegt werden. Dafür wird er vor Ort in zahlreiche Elemente zerlegt, auch die Innentür muss ausgebaut werden.

Der in Nepal aus tibetanischer Hochlandwolle gefertigte neue Teppich wird voraussichtlich am 17. Juli mit dem Schiff in Hamburg ankommen und wird von dort weitertransportiert zur Firma Kath nach Bochum, die den Auftrag zur Neuanfertigung des Teppichs erhalten hatte. Dort wird eine Endkontrolle vorgenommen. Die Firma Kath verfügt über eigene Werkstätten in Nepal und hat sich dem Label „Step“ verpflichtet. Dies bedeutet, dass die Schweizer Organisation „Label Step“ das gesamte Vorhaben begleitete und überwachte. Sie engagiert sich seit 1995 für faire Bedingungen in Produktion und Handel von handgefertigten Teppichen und setzt sich für die Förderung ökologisch verträglicher Herstellungsverfahren ein.

Sieben Monate lang haben bis zu 15 Knüpferinnen und Knüpfer gleichzeitig an dem Teppich gearbeitet und 124.000 Knoten pro Quadratmeter entstehen lassen – das sind insgesamt 19 Millionen Knoten. Tag für Tag wuchs das kunstvolle Werk um ca 8 cm. Wenn alles wie vorgesehen klappt, wird der neue Teppich am 7. August in Bremen eintreffen und von 40 Ruderern in den Senatssaal transportiert (Nähere Informationen folgen noch).

(Kontakt Firma Jan Kath Design: Gaby Herzog, gabyherzog@jan-kath.de, mobil: 0163 7767053)