Sie sind hier:

Der Senator für Finanzen | Senatskanzlei

In Sachen Kunst unterwegs

Bürgermeisterin Linnert besucht mit den Frauen des Konsularischen Korps Kunsthalle Bremen

15.11.2011

Im Mittelpunkt des inzwischen schon traditionellen Treffens der Damen des Konsularischen Korps Bremen stand heute (Di. 15.11.2011) der Künstler Edvard Munch.
Auf Einladung von Bürgermeisterin Karoline Linnert trafen sich die Teilnehmerinnen in der gerade wieder eröffneten Kunsthalle. Dort informierte Kuratorin Dr. Dorothee Hansen über die Werke des norwegischen Künstlers und begleitete die Gäste durch die Ausstellung „Rätsel hinter der Leinwand“. Neben der Begleitausstellung wurden auch die neu gestalteten Räumlichkeiten nach dem Umbau besichtigt.

Bürgermeisterin Linnert (4.v.r.) zusammen mit den Damen des Konsularischen Korps und Kuratorin Dr. Dorothee Hansen (2.v.r.)  in der Kunsthalle Bremen, jpg, 122.8 KB
Bürgermeisterin Linnert (4.v.r.) zusammen mit den Damen des Konsularischen Korps und Kuratorin Dr. Dorothee Hansen (2.v.r.) in der Kunsthalle Bremen

„Ich freue mich über die stets so rege Beteiligung an diesen Treffen“, sagte Bürgermeisterin Linnert in ihrer Begrüßungsrede. Sie hob hervor, dass neben der Kunst vor allem der gegenseitige Gedankenaustausch im Vordergrund der Treffen stehe.
Unter die Damen mischte sich auch die Bevollmächtigte Bremens beim Bund und für Europa, Prof. Dr. Eva Quante-Brandt. In ihrer Funktion stellt sie in Berlin die Verbindung zwischen Bremen und den Botschaften sicher und hält den Kontakt zum Diplomatischen Korps.